Home » Projekte » Büros, Objektbauten »

Landschaft als Arbeitsplatz

Firmengebäude in Colorado/USA von ZGF Architects
Landschaft als Arbeitsplatz

Der amerikanische Hersteller von Outdoor-Outfits Pearl Izumi liefert von der Fahrrad- bis zur Laufbekleidung Ausrüstungen, die das ganze Jahr über bei jedem Wetter funktionieren müssen. In Colorado hat sich das Unternehmen vom Architekturbüro ZGF Architects LLP ein Gebäude hinstellen lassen, das so ganz anders aussieht, als man es von dieser Branche gewohnt ist.

Von vielen Büroräumen aus sieht man auf stählerne Fassadenplatten, die munter vor sich hin rosten. Offenes hölzernes Tragwerk, direkt sichtbare Lüftungskanäle, einfache Pendelleuchten, roher Fußboden, grobe Holzpaneele als Wandverkleidung. Ist das schon Innenarchitektur oder “nur” Industriedesign? Ging es darum, nur preiswerte Arbeitsplätze in der Industrie zu schaffen oder tatsächlich um Architekturkultur?

Mit dem amerikanischen Bundesstaat Colorado assoziiert man im Allgemeinen die Rocky Mountains und wunderschöne, menschenleere Landschaften. Dass diese tollen Landschaften keine geschönten Reiseprospektversprechen sind, sondern wohl kalkuliertes Mittel zum Zweck, werden wir mit dieser Projektbesprechung erleben.

Kaum zu glauben, dass das Urbild einer amerikanischen Scheune, eine “barn”, die architektonische Blaupause für dieses Gebäude sein soll. Dieser landwirtschaftliche Gebäudetyp steht aber nicht nur in seiner gebauten Einfachheit als Vorbild für die neue Firmenzentrale von Pearl Izumi, sondern auch in seiner Funktion als einfacher, zweckorientierter Arbeitsplatz mit starker Anbindung an die Umwelt. Das Innere einer Scheune ist naturgemäß viel weniger “Innenraum” als es ein Wohn- beziehungsweise Firmengebäude sein kann und stärker den Witterungen ausgesetzt. Die Anforderungen des Bauherrn an die ZGF Architects und die geplante Architektur lauteten hingegen recht präzise: “Schaffen Sie flexible Arbeitsbereiche, stellen Sie eine Verbindung zur Natur her und ermöglichen Sie es uns, Produkte bei jedem Wetter zu testen.”

Der Ruf nach einem einfachen Gebäude, das gegenüber der Landschaft und der Witterung sehr offen ist, resultiert folglich aus den Produkten heraus, die das Unternehmen herstellt. Aber auch die japanischen Ursprünge des Unternehmens, das vor mehr als 50 Jahren in Tokyo gegründet wurde, nahmen auf die Architektur des Gebäudes Einfluss. Den Bauherren verlangte es in japanischer Tradition nach Präzision, Handwerkskunst, natürlichen Materialen und Flexibilität im Arbeitsalltag.

Und so treffen sich die Designer und Sport-Enthusiasten von Pearl Izumi nun an jedem Arbeitstag in einem zweigeschossigen Gebäude auf einem 30 Ar großen Gelände am Fuß der dramatischen Flatirons, einer Felsformation in den Green Mountains, einem östlichen Ausläufer der Rocky Mountains. Diese Lage direkt am Coal Creek Trail bietet dem Unternehmen die Möglichkeit, das ganze Jahr über schnell und einfach auf eine öffentliche Landschaft zugreifen zu können, um dort Kleidung und Ausrüstungen in einem gleichermaßen harten wie wundervollen Gelände auf ihre Sporttauglichkeit zu prüfen.

Der Innenraum dieses Neubaus spielt eine anspruchsvolle Rolle in der Architektur des Gebäudes. Freiliegende Stahlbetonwände und Fassadenpaneele kontrastieren mit der rauen Holzmaserung von OSB-Platten. Jede Wandoberfläche ist gleichzeitig auch Präsentationsfläche an die die hier entwickelten textilen Designs und Materialien “angepinnt” werden können. Die einfachen und zugleich starken Gesten des rohen Holzes und des freiliegenden Stahls ergänzen die pure Form der Architektur und sind zugleich inspirierende Kulisse für die Erforschung neuer Outdoor-Materialien und -moden.

Die Innenarchitektur will die Natur bewusst ernst nehmen, erklärten uns die Architekten. Das Gebäude erinnert an die dramatische Kulisse der Flatirons, die durch die natürlichen Kräfte von Wind, Sonne, Regen und Schnee geprägt ist. Seine angewinkelte Form gräbt sich in die Landschaft, um die scharfen Linien der Felsenlandschaft zu reflektieren und einen unverbauten Blick zu erhalten. Dreifache Oberlichter auf der Südseite sorgen für viel Tageslicht und eine natürliche Belüftung, die fast ganzjährig nutzbar ist. Das Kippen der Dachflächen schafft eine Anmut von Erhebungen und Vertiefungen, die die Innenräume spannungsreich rhythmisieren. Gebäudehohe Fenster reichen vom Boden bis zum Dach und lassen viel Nordlicht in den Raum.

Die verwitterten Stahlpaneele an der Fassade, der Sichtbeton, die industriellen Holzoberflächen und die großen Glasfenster stellen Pearl Izumi als unprätentiöses, die Natur liebendes Unternehmen vor, das mitten im Präriegras sitzt und vor dem tiefblauen Himmel Colorados eine funktionale Kleidung in hochwertigem Design herstellt. Ist gute Architektur auch gutes Marketing? Aber selbstverständlich!

Autor: Rolf Mauer

Büro: ZGF Architects LLP
Standort: 1223 SW Washington Street, Suite 200 / Portland, Oregon / 97205
www.zgf.com
Gründungsjahr: 1966
Mitarbeiter: 500+ insgesamt
Arbeitsgebiete: Architektur, Innenarchitektur, Stadtplanung
Ihre Gestaltungsphilosophie

Architektur mit einem respektvollen Umgang unserer natürlichen und gebauten Umwelt.
Wie finden Sie Inspiration?
Unsere Philosophie basiert auf der Prämisse, dass hochwertige Architektur in jedem einzelnen Aspekt eines Gebäudes spürbar sein muss, um seine Funktion und die Beziehung zu seinen Nutzern widerzuspiegeln.
Welches Projekt war für die Entwicklung des Büros das wichtigste – und warum?
Wir haben mehr als 800 regionale und nationale Designpreise bekommen, es sind folglich sehr viele Projekte, die wichtig waren.

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 6
Ausgabe
6.2021 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de