Home » Projekte » Büros, Objektbauten »

Neue Zentrale von Inaugure Hospitality in Barcelona

Konzept: Warmer Minimalismus
Neue Zentrale von Inaugure Hospitality in Barcelona

Eine Reminiszenz an afrikanische Holzstrukturen und gleichzeitig weiß-glänzende, funktionale Oberflächen – ein Widerspruch? Nein. Beim Hauptquartier der Investmentgruppe Inaugure Hospitality gelang die Symbiose aus Wärme und Minimalismus.

In der neu gestalteten Zentrale der auf Hotellerie spezialisierten, senegalesischen Investorengruppe Inaugure Hospitality in Barcelona verbindet sich die Wärme Afrikas mit zeitgenössischem Minimalismus zu einer ansprechenden und funktionalen Arbeitsumgebung. Verantwortlich für die Innenraumgestaltung ist das Architekturbüro YLAB aus Barcelona. Die Pläne entstanden auf Basis einer Corporate-Identity- und Corporate-Architecture-Strategie der Pariser Agentur Future Brand. Den Architekten gelang es, eine Spannung zwischen geschlossenen Räumen und Nischen entstehen zu lassen. Halböffentliche Funktionsbereiche wurden in die offenen Büroräume integriert. Die Gänge und Freizonen gehen wie ein Zickzack-Band ineinander über. „Wir wollten den Raum eine Geschichte erzählen lassen“, sagen die Architekten. Das organisch geformte Bürolayout soll die Kommunikation unterstützen. Neben Zonen für die spontane und offene Kommunikation erzeugen Glastrennwände eine gewisse Privatheit ohne die Funktionsbereiche allzu scharf abzugrenzen. Außerdem ermöglichen sie es, in ausreichendem Maß Tageslicht eintreten zu lassen. Die warme, zugleich minimalistische Anmutung ist bereits in der Empfangszone zu spüren. Ein großer, organisch geformter Tresen aus glänzendem, weißem Corian befindet sich vor einer geschwungenen Wand aus Holzpaneelen. In diese Wand sind die symmetrischen Leuchten „Plus“ verschiedener Größe eingelassen. Sie erwecken durch ihre thermoplastische Form den Eindruck, dass natürliches Licht gefiltert in den Raum tritt. Zwei Spots „Flap“ mit ihrem gebündelten Licht und Holzumfassung wurden passgenau in die Holzwand eingefügt. Eine große, dezente Lounge-Zone befindet sich rechts neben dem Tresen. Dort ist gleichfalls ein halb geschlossener und damit ruhiger Wartebereich angesiedelt. „Plus“-Leuchten und kreisförmige, große Leuchten der Serie „Big“ verbreiten ein angenehmes Licht. Die Wände der offenen Büroräume sind abwechselnd mit ebenholzlackierter Oberfläche und aus afrikanischem Tropenholz des Hülsenfrüchte-Baums „Afzelia“ ausgestattet. Der blassgraue Teppichboden bildet einen wohltuenden Kontrast zu den lebhaften Farben und Texturen der Bürositzmöbel. Rückzugszonen und Konferenzräume entstanden durch große Glastrennwände. Besonders sticht der große Konferenzsaal hervor. Das liegt vor allem an den hinterleuchteten, perforierten Wänden. Die Perforationen bilden stilisierte Umrisse des Plans der senegalesischen Hauptstadt Dakar. Ein weiteres Highlight ist der als Unikat ausgeführte voluminöse weiße Konferenztisch. Deckenleuchten verschiedener Varianten und Größen der Serie „Plus“ erhellen den Raum. Zugleich fällt Tageslicht von der Einkaufs- und Geschäftsstraße Paseo de Gracia herein. Eine Wand trennt den Saal vom Besprechungsraum der Geschäftsleitung. Die in die Wand installierten scheibenförmigen Leuchten „Puck Wall Art“ erzeugen ein indirektes, schatten- und reflexionsfreies Licht. Zugleich verleihen die übereinander gelagerten Scheiben der Wand eine rhythmische Struktur. Alles in allem ein Headquarter, das gleichzeitig für Tradition und Modernität steht.

Fakten:
Projekt: Zentrale der Inaugure Hospitality Group
Adresse: Paseo de Gracia 85 / 5a 08008 Barcelona
Bauherr: Inaugure Hospitality Group
Innenarchitekt: YLAB Arquitectos, Barcelona, Spanien
Markenagentur: Future Brand, Paris, Frankreich
Büronutzfläche: 500 Quadratmeter
Beleuchtung (Auswahl): „Plus“ (Empfang, Wartezone, Konferenzsaal), „Big“ (Wartezone), „Puck Wall Art“ (Besprechungsraum der Geschäftsleitung) und „Flap“ (Empfang) von Vibia
Raumtypen: Open Space, Konferenzräume, durch Glastrennwände abgeschlossene Räume für konzentriertes Arbeiten, Einzelbüros für die Geschäftsleitung, Lounge- und Wartezone
Fotos: Tobias Laarmann
Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 10
Ausgabe
10.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de