Home » Projekte » Büros, Objektbauten »

Motto-Räume bei Disy

Büroprojekt in Karlsruhe
Motto-Räume bei Disy

Die Mitarbeiter bei Disy Informationssysteme in Karlsruhe haben nicht nur einen tollen Blick von ihrer neuen Dachterrasse, sondern durften auch bei der Planung mitreden. Es entstand eine vielfältige Bürolandschaft.

Mittels einer webbasierten Mitarbeiterbefragung nahm das am Projekt beteiligte Unternehmen Feederle die bestehenden Arbeitsplatzanforderungen und Bedürfnisse der Mitarbeiter von Disy Informationssysteme auf und konkretisierte diese in einem eintägigen Workshop. Es sollten Räume entstehen, die den Informationsaustausch fördern, unterschiedliche Arbeitsstile unterstützen sowie Konzentration und Kommunikation im Wechsel ermöglichen.

Darüber hinaus wollte der Nutzer mehr Platz für zufällige, auch teamübergreifende Besprechungen, größere Aufenthaltsbereiche mit Wohnzimmerqualität, mehr informelle Besprechungsmöglichkeiten, Rückzugsräume für konzentriertes Arbeiten sowie Räume für die steigende Projektarbeit im Team generieren. Auch sollten die Entwicklerteams akustisch besser voneinander getrennt werden. Nach der Auswertung der Workshop-Ergebnisse führte Feederle die Flächen- und Zonierungsplanung durch und entwickelte daraufhin ein nutzerspezifisches Konzept. Statt Zellenbüros mit einer Erschließung über den Mittelflur entschied man sich für eine offene Bürolandschaft mit Atmungspotenzial und Begegnungsmöglichkeiten.
Eine abgehängte Decke definiert die Mittelzone, lenkt den Blick und führt den Besucher. Sie ermöglicht auch die Führung der Installations- und Lüftungsleitungen. Über den Arbeitsplätzen ist die Decke allerdings so gering wie möglich abgehängt, um sowohl die Elektroleitungen aufzunehmen als auch eine maximale Raumhöhe zu gewährleisten. Die akustisch wirksame Decke über den Arbeitsplätzen reduziert die Nachhallzeiten und bedämpft den Raum.
Bei der Planung entschieden sich die Beteiligten, die Bürolandschaft entsprechend der unternehmenseigenen Zielgruppen in die Themen Land, Wasser und Energie zu gliedern. Diese werden zum einen durch die dazu passenden Farben und Formen der Möbel widergespiegelt. Zum anderen unterstützen bedruckte Wandpaneele und Deckensegel in den Besprechungsräumen das Konzept. So ist das fünfte Obergeschoss dem Motto Energie zugeordnet. Es herrschen die Farben Gelb, Orange und Rot vor. Hier sitzen die Entwicklerteams, die beispielsweise Software für Energieversorger programmieren. Im sechsten Obergeschoss, das den Themen Land und Wasser mit den Farben Blau und Grün zugeordnet ist, befinden sich die Geschäftsleitung sowie die Mitarbeiter für Finanzen, Marketing, Technische Redaktion und die Entwickler. Räume, die aufgrund ihrer Anforderungen geschlossen sein müssen (Geschäftsführung und Controlling), gliedern die dazwischen liegenden offenen Teambereiche. Für spontane Besprechungen gibt es Stehtische und passende Stehsitzhocker. Inspirationszonen, die die Mitarbeiter für den Kommunikationsaustausch oder zum Rückzug nutzen können, sind mit Sesseln oder Sofas möbliert. Die Wände der Besprechungsräume und der Büroräume der Geschäftsleitung sind weitgehend transparent.
Dem Wunsch der Entwickler nach beschreibbaren und abwischbaren Whiteboardflächen wurde mit geschlossenen Wandbereichen mit rückseitig bedruckten Folien beklebten Glasflächen, entsprochen.
Die zwischen zwei Entwicklerteams liegenden Think Tanks bieten Rückzugsmöglichkeiten für konzentriertes Arbeiten oder für Besprechungen. Die Erschließung erfolgt durch die zu beiden Seiten liegenden Glasschiebetüren. Das sogenannte Spielzimmer ist schallgedämmt, so dass der in diesem Raum aufgebaute Tischkicker genutzt werden kann, ohne die anderen Kollegen übermäßig zu stören.

Fakten:

Bauherr: IMMOTREND Bauträger und Immobilienkonzeptions-GmbH, Karlsruhe
Nutzer: Disy Informationssysteme GmbH, Karlsruhe
Planung und Bauleitung: archis Architekten + Ingenieure GmbH, Karlsruhe
Entwicklung des Arbeitsplatzkonzepts; Planung, Lieferung und Montage der Trennwände; Lieferung der Büromöbel: Paul Feederle GmbH, Karlsruhe
Systemtrennwände: feco Innenausbausysteme GmbH, Karlsruhe
Produkte (Auswahl): Trennwände Besprechung und Büro: Nurglas-Konstruktion „fecoplan“, ausgeführt mit zwölf Millimeter Einscheibensicherheitsglas und einem Schalldämmprüfwert von R w,P = 37 dBDie mit „fecoplan“ kombinierten Vollwandelemente sind mit dem Einscheiben-Glasoberlicht „fecopur“ ausgestattet.Think Tanks: “ Nurglas-Konstruktion „fecoplan“„Spielzimmer“: wandbündige Doppelverglasung „fecofix“ und eine doppeltverglaste flurseitig wandbündige Glas-Rohrrahmentür
Fotograf: Nikolay Kazakov, Karlsruhe
Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 10
Ausgabe
10.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de