Home » Projekte » Büros, Objektbauten »

Farbe bekennen

Markengebäude: Außen kompakt, innen luftig
Farbe bekennen

Die Umsetzung der Markenwerte mit einem großzügigen und kommunikationsfördernden Raumangebot in einem einfachen und konzentrierten Baukörper ist der zentrale Entwurfsgedanke des Stabilo Cube.

Schwan-Stabilo ist eine weltweit erfolgreiche Firmengruppe mit den drei eigenständigen Geschäftsfeldern Kosmetik, Schreibgeräte und Outdoor – darunter Stabilo International GmbH als führender Schreibgerätehersteller in Europa. Das Unternehmen befindet sich in fünfter Generation in Familienbesitz mit über 4.400 Mitarbeiter/-innen, knapp die Hälfte davon an den deutschen Standorten. Der architektonisch ambitionierte Neubau auf dem Firmensitz in Heroldsberg für die Schreibgeräte-Sparte vereint überzeugend innovatives Design, ökologische Nachhaltigkeit, moderne Arbeitswelten, Rechenzentrum und den Stabilo-Shop. Der Auftritt des Stabilo Cubes ist selbstbewusst, gleichzeitig wird der Bestand respektiert und räumlich aufgewertet. Die ausgeprägte Zeichenhaftigkeit des Gebäudes wird von allen Seiten deutlich und erzielt die gewünschte Fernwirkung als Markengebäude und baulicher Repräsentant der Firma Schwan Stabilo auf dem Firmengelände der Schwanhäuser Grundstückbesitzholding. Wirft die eindeutige und gewohnte Form des Würfels noch keine Fragen auf, so sind "Farbe" und Fassadengestaltung des Würfels ungewöhnlich und maßgebend für den Kontrast zur Umgebung. Wie bei einer "black box" gibt die lochkartenartig perforierte Fassade Rätsel über Inhalt und Geschossigkeit des Würfels hinter der schwarzen Fassade auf. Großzügige Öffnungen im Bereich des showrooms "Planetkonzept Würfel", des Foyers und des Konferenzzentrums geben Einblick und lassen einen andersartigen, farbigen Innenraum durchscheinen und nach außen treten. Ist beim Anblick des Gebäudes Farbe nur als Akzent und Inszenierung der Einblicke in das Gebäudeinnere erfahrbar, so kehrt sich das Bild beim Betreten des Gebäudes in das Gegenteil. Die Kompaktheit des Gebäudes löst sich auf und eine Folge von Galerien und Lufträumen lässt das ganze Volumen des Würfels erfahrbar werden. Kräftige und leuchtende Farben beherrschen den Innenraum und stehen in deutlichem Kontrast zueinander und zur Hülle des Gebäudes. Raumbestimmende und strukturierende Bauteile werden eindeutig mit einer Farbe belegt und somit zu markanten Elementen des Gesamtraumes im Innern des Würfels. Möblierungsangebote und -lösungen erfolgten aus einer Hand durch ambiente & object. Realisiert wurden offene Büroflächen mit Doppel-Arbeitsplätzen, 4er-Benches und Einzelarbeitsplätzen für Bereichsleiter, Besprechungsräume und Meetingzonen. Die Raumstrukturierung erfolgt durch freistehende halbhohe Schränke (2OH- und 3OH), Viteco Stellwände fungieren als Sichtschutz zwischen Schreibtischkonfigurationen in Blockstellung. Das Gebäude beinhaltet vier bereits in der Fassadengestaltung ablesbare Funktionsbereiche. Das Sockelgeschoss mit dem Rechenzentrum ist nahezu komplett mit einer geschlossenen Fassade umschlossen und bricht lediglich im Bereich des Stabilo Shops großflächig auf. Das Erdgeschoss mit umlaufend geschosshoher Verglasung beinhaltet das Konferenzzentrum und das Bistro, ist ebenerdig über den Vorplatz zu erreichen und bildet so den eigentlichen Eingangsbereich des Cube. Die Obergeschosse eins bis drei zeichnen sich durch die markante Lochfassade ab. Sie sind ausschließlich mit Büro- und Kommunikationsflächen der Verwaltung von Schwan Stabilo belegt. Die Erschließung des Gebäudes ist den Funktionen entsprechend getrennt.

Fakten:

Projekt: Hauptverwaltung der Stabilo International GmbH, Stabilo Cube

Standort: Schwanweg 1, 90562 Heroldsberg

Architekten: mvmarchitekt+starkearchitektur, Köln

Büro- und Objekteinrichtung: ambiente & object

Bürolayout: Offene Büroflächen

Mobiliar (Auswahl): Assmann: TriASS Schreibtische, Canvaro Steh-Sitz-Tische, Viteco Stellwände, Allvia Schranksystem, Pontis Großcontainer, Meeting-Points / Stehtische als Individuallösung

Jeder Mitarbeiter wählte aus dem Angebot verschiedener Hersteller sein bevorzugtes Stuhlmodell gemäß seiner individuellen ergonomischen Erfordernisse aus.

Anzahl der Arbeitsplätze: 100 und mehrere Meeting Points

Gesamtgrundfläche: 4.600 qm

Baukosten: 15,9 Millionen Euro

Fertigstellung: Mai 2015

Fotos: Paul Ott Graz

http://www.mvm-starke.de

http://www.stabilo.com/de

http://www.assmann.de

Tags
Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Neue Präsidentin des Salone del Mobile.Milano
Maria Porro
Titelbild md 6
Ausgabe
6.2021 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de