Home » Projekte » Büros, Objektbauten »

Dunstige Atmosphäre in Montreal

Microsoft-Konferenzzentrum
Dunstige Atmosphäre in Montreal

Im Montrealer Konferenzzentrum von Microsoft berühren sich die materielle und immaterielle Welt. Diesen Eindruck vermittelt die dunstige Atmosphäre, in der sich Konturen verwischen.

Das erste Microsoft-Konferenzzentrum in Montreal lässt sich als funktionaler, gleichwohl freundlicher Raum, der zu Innovationen anregt, erleben. Entsprechend der DNA des Softwarekonzerns entschieden sich die Innenarchitekten für eine dunstige, luftige Signatur mit dynamischen Elementen. Einen entscheidenden Beitrag zu dieser Atmosphäre leistet das Licht. Manchmal subtil, manchmal klar, diffus oder lebendig begleitet und akzentuiiert es jedes Detail. Manchmal lässt es Formen, Volumina, grafische oder architektonische Elemente entstehen. Im Entree stößt der Besucher als erstes auf den organisch anmutenden, fast aerodynamischen Empfangstresen. Das fließende weiße Objekt vermittelt das Immaterielle des Microsoft-Universums. Das Firmenlogo mit seiner weichen Beleuchtung, die Konturen verschwimmen lässt, scheint darin zu versinken. Auffälllig ist auch die tropfenförmige Decke in drei Konferenzräumen. Sie enthüllt einen blauen, von zarten Wolken bedeckten Himmel und erinnert damit an das Microsoft-Bild. Die in zwei RIchtungen weisenden minimalistischen Profilleuchten erhellen die Decke und den Konferenztisch. Gefrostete Glaswände tragen zusätzlich zur dunstigen Atmosphäre bei. Die Tropfen von der Decke scheinen die Wände zu durchbohren und ihren Verlauf in die Wartezone hinein fortzusetzen. Der Wartebereich umfasst verschiedene Zonen – für die Entspannung, für Treffen, Unterhaltung, eine Lounge-Area für vertrauliche Gespräche, eine Bar und einen Bereich für Videospiele. Die unterschiedliche Ausstrahlung entsteht durch diverse Größen, Materialien und Farben. Das Licht entfaltet seine dynamische Wirkung im Hauptflur ebenso wie in der Eingangszone des Schulungsraums. Ins Auge fällt eine große Wand mit hinterleuchteten Fotosilhouetten in Bewegung. Lebendige Lichtstreifen stehen für Geschwindigkeit und leiten die Gäste zu diesem Raum. Das Konferenzzentrum erweckt den Eindruck von fließenden Bewegungen zwischen Heiterkeit und Dynamik. Die materielle und digitale Welt scheinen sich zu vereinen. Dadurch entsteht eine einladende Atmosphäre.

Fakten:

Projekt: Microsoft Konferenzzentrum
Bauherr: Microsoft Canada
Standort: 2000 McGill College Avenue, 5th Floor, Montreal, Kanada
Fertigstellung: Oktober 2014
Projektmanagement: Jones Lang Lasalle
Innenarchitekt: Metaphore Design
Beleuchtungskonzept: LumiGroup (Dasal)
Mobiliar: Cime Decor von Haworth
Fußbodenbeläge: Shaw Contract Group
Fotos: Lee Work Studio
Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 6-7
Ausgabe
6-7.2020 kaufen

EINZELHEFT

ABO


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de