Home » Projekte » Büros, Objektbauten »

Corporate Interior für Baufirma

Grupo ITISA: neuer Firmensitz in México City
Corporate Interior für Baufirma

Ein Unternehmen, das Betonfertigteile und Stahlelemente herstellt, zeigt in seinem neuen Headquarter in México City seine Produkte und damit, wofür es steht. Dagegen präsentiert sich die Gestaltung der Büroräume mit Teppichböden in allen Grau-Schattierungen und nur wenigen farbigen Elementen äußerst zurückhaltend.

Eine Bürofläche sollte nicht gleichförmig aussehen und stattdessen viele, unterschiedlichen Aufgaben gerecht werdende Umgebungen bieten. Das trifft auch auf das neue Headquarter der mexikanischen ITISA Group zu, einem Spezialisten für Betonfertigteile. Das Bürokonzept stammt vom mexikanischen Architekturbüro Usoarquitectura. Um das Konzept der verschiedenen Zonen zu unterstreichen, setzten die Architekten auf eine graue Farbpalette und Teppichdessins, die je nach Bereich variieren. In der Empfangszone etwa wird der Grauton um leuchtende Farben ergänzt. Beim Betreten der eigentlichen Büroareale dominieren kalte Grautöne, in die die Unternehmensfarbe subtil integriert wurde. Dort, wo das Management ansässig ist, finden sich orange Akzente im grauen Teppichboden. Dieser wandelt sich in ein warmes Grau, sobald die Geschäftsführungsräume erreicht sind. Besonderen Wert legten die ITISA-Verantwortlichen darauf, ihre Produkte auf der Bürofläche zu präsentieren, zumal das Gebäude vom Unternehmen selbst errichtet wurde. Die Architekten lösten auch diese Anforderung in subtiler Weise, ohne große Oberflächenkontraste zu erzeugen. Bei der Wahl der Oberflächen konzentrierten sie sich auf ITISA-Produkte wie Träger, vorgefertigte Säulen, Blockwände, Stahlröhren und Schwellen. Diese prägen das Erscheinungsbild gegenüber Kunden und Besuchern. Die Aktivitäten des Unternehmens lassen sich beispielsweise am Empfangstresen ablesen, wo eine an der Decke aufgehängte Stahlstruktur die in die Wand eingelassenen Schwellen akzentuiert. Sie stehen als Metapher für die Anfänge des 60 Jahre alten Unternehmens. Die Beleuchtung in warmen beziehungsweise kalten oder strahlenden Lichtfarben unterstreicht die Raumstruktur. Die größte Herausforderung beim Bezug der neuen Räumlichkeiten war die damit einhergehende neue Arbeitsweise. Denn die Beschäftigten arbeiteten vorher in kleinen Büros mit vielen Papierstapeln. Nun sitzen sie in Open Spaces und müssen mit wenigen Aufbewahrungsmöglichkeiten auskommen. Besonders hart traf manchen Mitarbeiter, dass er seine persönlichen Dinge nun ausschließlich in Schubladen aufbewahren muss. Kompensiert wurde dieser Verlust an privater Gestaltung dadurch, dass die neuen Räume eine visuelle und geistige Ordnung ausstrahlen. Das Bürolayout wurde so angeordnet, dass kein direktes Sonnenlicht in die Arbeitszonen dringt. Die Konferenz- und Managementräume liegen in wenig frequentierten Zonen, um höchstmögliche Konzentration zu gewährleisten.

Fakten:

Projekt: Grupo ITISA
Standort: Avenida Constituyentes 1070, 4. Obergeschoss, Miguel Hidalgo, Lomas Altas, 11950 Ciudad de México, México
Architekturbüro: COarquitectura, Ovidio Cuellar
Innenarchitekturbüro: soarquitectura – Gabriel Salazar y Fernando Castañón /
Coarquitectura – Ovidio Cuellar
Bebaute Fläche: 2000 Quadratmeter
Einzug: 2014
Mobiliar: Steelcase
Fotos: Héctor Armando Herrera
Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 5
Ausgabe
5.2020 kaufen

EINZELHEFT

ABO


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de