Home » Projekte » Büros, Objektbauten »

Akustikkonzept

Licht- und Akustikkonzept von Nimbus in Redaktionsräumen
Teamwork der Materialien

In den Berliner Redaktionsräumen der Online-Plattform competitiononline für Architekten schafft das Akustik- und Beleuchtungskonzept der Stuttgarter Nimbus Group eine angenehme und hochwertige Arbeitsatmosphäre.

Offen und hell präsentieren sich die neuen, minimalistisch gestalteten Redaktionsräume mit Trennwänden aus Glas sowie Wänden und Decken aus Sichtbeton.

Akustikkonzept, Nimbus, competitiononline
Lighting Pads von Nimbus sorgen bei der Berliner Architektur-Plattform competitionline für eine angenehme Raumakustik und Beleuchtung. Foto: ©Koy+Winkel

Haptischer Kontrast in der Innenraumplanung

„Der raue industrielle Charme des Objekts begeistert mit den hohen Decken, den glatten Beton-, Estrich- und Glasflächen“, erklären Tanja Ptacek und Dirk Bonnkirch von competitionline, die den Umzug und auch die Innenraumplanung maßgeblich betreuten.

Natürliche Materialien wie Holz und Filz setzen einen haptischen Kontrast zum rohen, glatten Beton. Farbige Vorhänge akzentuieren die Räume.

Akustikkonzept, Nimbus, competitiononline
Sichtbeton und Glas dominieren die neue Büroetage. Farbige Vorhangstoffe und Möbel aus hellem Holz setzen Akzente. Foto: ©Koy+Winkel

Licht- und Akustiklösungen

Zwar haben die Mitarbeiter im FRIZZ23 etwas weniger Fläche zur Verfügung als in der alten Redaktion – die räumliche Qualität hat sich aber deutlich verbessert. Es entstanden kommunikative Arbeitsräume, die den Austausch unter den Verlagsmitarbeitern fördern.

Für die Beleuchtungslösungen und die akustische Situation ließ sich competitionline von den Innenraumexperten der Nimbus Group beraten. Zum Einsatz kommen etwa die innovativen Nimbus ‚Lighting Pads‘, die zugleich als effiziente Schallabsorber und als blendfreie Lichtquellen dienen.

Akustikkonzept, Nimbus, competitiononline
Die Lighting Pads und die Nimbus Leuchten sprechen die gleiche, minimalistische Formensprache und sorgen für eine ganzheitliche Innenraumgestaltung. Foto: ©Koy+Winkel

Integrierte LED’s

Mit ihren kühlen Grau- und Blautönen harmonieren die runden, abgependelten Pads mit ihren haptisch angenehmen Vliesoberflächen perfekt mit der Raumgestaltung. Dabei bleibt die Lichtquelle der Lighting Pads auch im eingeschalteten Zustand nahezu unsichtbar. Nur bei näherem Herantreten werden die kleinen, in das Pad integrierten Hochleistungs-LEDs sichtbar, die eine sehr hohe Lichtausbeute ermöglichen und damit für den Einsatz in Büros prädestiniert sind.

Akustikkonzept, Nimbus, competitiononline
Direkt am Arbeitsplatz und flexibel vom Nutzer einstellbar unterstützt die ‚Roxxane Office‘-Tischleuchte die Arbeitsplatzbeleuchtung. Foto: ©Koy+Winkel

Licht- und Akustikkonzept

Ergänzt wird das Licht- und Akustikkonzept durch weitere Nimbus-Leuchten mit der gleichen klaren, geometrischen Ästhetik wie die Lighting Pads.

Die räumliche Gestaltung und hochwertige Ausstattung ermöglichen das Arbeiten, Konferieren und Kommunizieren in der neuen Redaktion bei angenehmer Raumakustik und idealer Beleuchtung.


Fakten

Projekt: Redaktionsräume von competitiononline im ‚FRIZZ23‘, www.competitionline.com

Standort: Friedrichstraße, Berlin

Fertigstellung: 2020

Akustikkonzept: Nimbus Group

Produkte/Hersteller: Tischleuchte ‚Roxxane Office‘, Arbeitsplatzstehleuchte ‚Force One‘, Pendelleuchte ‚Modul L 196‘ und Lighting Pads von Nimbus Group, Webseite des Unternehmens

Fotos: Projekt: © Koy+Winkel; Produkte: Frank Ockert

Weitere Beiträge zum Thema Akustik finden Sie hier

Anzeige
Top-Thema
Küchenplanung
Küchenplanung für alle Sinne: Wie die Umgebung den Gaumen beeinflusst
Das Ohr isst mit
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 8
Ausgabe
8.2021 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de