Home » Projekte » Büros, Objektbauten »

Agile Working

HofmanDujardin setzt das Konzept in der ING Bank um
Agile Working

Wer Mitarbeiter zu mehr informeller Kommunikation ermuntern will, sollte die passenden Räumlichkeiten schaffen. Zum Beispiel mit geschossübergreifenden Plattformen und Besprechungsboxen, deren Gestalt sie im Sinne von Agile Working verändern können.

Autorin Gabriele Benitz

Für ING, die größte Bank der Niederlande, entwarf Bentham Crouwel das Bürogebäude „Cedar“ im Amsterdamer Cumulus Park. Es besteht aus zwei, jeweils fünf Geschosse umfassenden Teilen, die durch eine gläserne Brücke verbunden sind. Ein Fahrradweg führt darunter hindurch. Im Gebäude arbeiten 2 800 Menschen.

Im Inneren bestimmen luftige Atrien das Erscheinungsbild. Sie erhalten über das Glasdach Tageslicht, das sie in die angrenzenden, innenliegenden Büroräume lenken.

Atrien unterstützen Agile Working

Für die Innenraumgestaltung zeichnet HofmanDujardin verantwortlich. Sie planten nicht nur die Büroräume, sondern entwickelten auch ein Konzept für die Atrien, das das geforderte Agile Working unterstützt.

Agile Working
Auf den Plattformen mit ihren stockwerksübergreifenden Verbindungen spielen sich viele Aktivitäten ab. Spontane Meetings lassen sich mithilfe der weitgehend offen gehaltenen, flexiblen Besprechungsboxen unkompliziert abhalten. Foto: Matthijs van Roon ©HofmanDujardin

Konzept der Plattform

Das herausragende Merkmal dieses Konzepts sind die hölzernen Plattformen, die wiederum über Treppen mit den darüber und darunter befindlichen Plattformen verbunden sind. Sie erleichtern nicht nur den Sichtkontakt und die Orientierung in alle Richtungen, sondern bieten auch einen direkten und damit schnellen Zugang zu den jeweiligen Büroetagen.

Raummodul auf Rollen von HofmanDujardin

Ganz im Sinne des Agile Working fungieren sie als Orte geplanter und ungeplanter Begegnungen. Dafür haben HofmanDujardin ein Raummodul auf Rollen entworfen. Es besteht aus flexiblen, beweglichen Metallrahmen, die oben durch Metallstreben verbunden werden können. Zum einen bewirkt das eine stabile Konstruktion, zum anderen können Trennwände mit Textilbespannung oder Gitter eingefügt werden, die gleichfalls auf Rollen laufen.

Agile Working
Von den Plattformen und Treppen aus ergeben sich unter anderem viele Blickbeziehungen zu den das Atrium umgebenden Arbeits- und Besprechungsräumen in den eigentlichen Büroetagen. Sie wurden ebenfalls von HofmanDujardin gestaltet. Foto: Matthijs van Roon ©HofmanDujardin

Erdgeschoss als Ort der Begegnung

Im Erdgeschoss öffnet sich die Bank für das Publikum. Hier gibt es eine Kaffeebar, einen Food Court und Event-Räume. Zudem dienen verschiedene Sitzmöglichkeiten für informelle Begegnungen.

Agile Working
Blick ins Foyer mit öffentlichen Bereichen. Foto: Matthijs van Roon ©HofmanDujardin

Website von HofmanDujardin

Website von Bentham Crouwel

Mehr zum Thema Agile Working

Anzeige
Top-Thema
Newsroom, Kinzo, Innenarchitektur
Wie Kinzo mit Emotion und Funktion agiles Arbeiten ermöglicht

Newsroom

Anzeige

Neueste Beiträge
md0520_PRO-Akustik_GoldbachKirchner.jpg
Raumsystem der Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH

Plug & Talk

Titelbild md 5
Ausgabe
5.2020 kaufen

EINZELHEFT

ABO


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de