1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Home » Produkte » Wohnmöbel » Stauraum »

Schrank und mehr

Stauraum
Schrank und mehr

Drehschrankelemente erweitern den Spielraum

Des. Neuland (Paster & Geldmacher) www.neuland-id.de

Fab. Kristalia srl Brugnera (Pn)/I www.kristalia.it
Man kann Stauraum über die Schranklänge generieren und über die Schranktiefe — vorausgesetzt der Zugriff auf den Inhalt ist recht unkompliziert. Das schafft ‚Blio‘ nicht nur mit einer Kombination von unterschiedlich hohen und tiefen Schrank- und Regalmodulen sondern mit einem speziellen “Dreh”. Das heißt ‚Blio‘ kann man “Rucksackmodule” vorsetzen, die sich mit einem Handgriff zur Seite drehen lassen. So kann man ganz leicht auf den Inhalt dahinter zugreifen.
Das Aufdoppeln der Regaltiefe ist zwar von Bibliotheken bekannt, wird dort jedoch eher mit vorgesetzten Schieberegalen realisiert. Mit ‚Blio‘ hat das auf innovative Schranklösungen spezialisierte Design-Duo Eva Paster und Michael Geldmacher buchstäblich einen neuen “Dreh” gefunden, die Stellfläche für Stauraum und den Zugriff darauf zu optimieren. Ein gutes Beispiel für eine differenzierte, spielerische Wandabwicklung.

More than a Cabinet
Rotating cabinet elements provide more leeway
You can generate storage space via the length of a cabinet or via its depth, provided that access to its contents is not too complicated. ‚Blio‘ achieves this not only by combining cabinet and shelf modules of various height and depth, but also with a special “twist”. In other words: you can put ”rucksack” modules in front of them that can be swivelled sideways with a flick of the wrist. In this way, you can easily reach the contents stored at the back.
Doubling a shelf’s depth is a feature we know from libraries where this is rather achieved with sliding shelves placed in front. Evolving ‚Blio‘, the Eva Paster and Michael Geldmacher designer twosome, specialists for innovative cabinet solutions, has quite literally found a new “twist“ that optimises space available for storage and the access to it. A good example for furnishing a wall in a differentiated and playful way.
Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Dietmar Silly lässt ein zweihundert Jahre altes Heustadel abbauen, zwei Jahre zwischengelagern und zum Feriendomizil transformieren.
Umwandlung eines Stadels in ein Ferienhaus in Oberhaag/AT
Sehnsuchtsort
md-S2-2022_Kueche_PRO-Kueche_next125.jpg
Funktions-Farbkonzept von Schüller Möbelwerk KG
Dreifarbig
md082022_PRO-Hotel_Keuco.jpg
Armaturen der Keuco GmbH & Co. KG
Zoomers
Titelbild md 07-08
Ausgabe
07-08.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de