Home » Produkte » Wohnmöbel » Outdoor » Nichts wie raus

14 Outdoormöbel für ein schöneres Draußen

Nichts wie raus

Der Outdoor-Markt boomt. Die Devise vom Wohnzimmer im Freien trifft den Zeitgeist. Strände, Parks und die heimische Terrasse als ruhige Oasen locken. Bänke, Daybeds und bequeme Stühle laden zum Chillen und Relaxen ein. Eine Auswahl der besten neuen Outdoormöbel.


B&B Italia

Rough touch

Antonio Citterios ‚Mirto‘-Tischkollektion mit den schlanken Stahlgestellen und der filigran anmutenden Tischplatte ist um eine Oberfläche ergänzt worden. Es handelt sich dabei um Fliesen aus farbig emailliertem Lavastein. Die Tische sind in drei Farbtönen und in quadratischer oder rechteckiger Ausführung lieferbar.

www.bebitalia.it


Cane-line

Outside cooking

Aluminium mit Pulverlackierung und Teakholz – zwei Materialien wie geschaffen für Langlebigkeit im Außenbereich. ‚Drop‘ ist stringent in der Formgebung und überzeugt durch einen modularen Aufbau und die Möglichkeit, mit Accessoires eine individuelle Lösung zu konfigurieren. Zur Teakwand gehören Boxen, die in die Leisten eingehängt werden.

www.cane-line.de


Dedon

Kunstvoll geflochten

An das englische Wort „circle“ angelehnt, macht Werner Aisslingers Kollektion ‚Cirql‘ ihrem Namen alle Ehre: Drei konzentrische Kreise aus pulverbeschichtetem Aluminium formen die Sitzflächen der Stühle, der innere Kreis wird dabei gänzlich von der geflochtenen Faser getragen. Die Kollektion umfasst Sessel, Armlehnstuhl, Hocker und Beistelltisch.

www.dedon.de


Emu

Materialmix

Für ‚Re-Wood‘ nutzen die Designer von Meneghello Paolelli Associati einen innovativen Werkstoff. Die Sitzschale des Outdoormöbels besteht aus einer Matte aus Bambusfasern. Diese werden mit Metallgeflecht zu einem flexiblen Verbundwerkstoff verpresst. Das Ganze wird in den Aluminiumrahmen eingehängt und verschraubt. Darauf noch ein Kissen – fertig.

www.emu.it


Ethimo

Do-it-yourself-Look

‚Rafael‘, gestaltet von Paola Navone, ist eine Produktfamilie aus Sesseln, Daybeds und Beistelltischen. Alle Elemente können miteinander kombiniert werden, funktionieren aber auch ganz eigenständig. Augenfällig ist der Aufbau der Rückenlehne aus Latten, die alle unterschiedlich sind und durch Metallklammern zusammengehalten werden.

www.ethimo.com


Fast

Funktionstextilien

Die Produktlinie ‚Zebra Knit‘, ein Entwurf von Studio Lievore Altherr, umfasst zwei unterschiedliche Lounge-Stühle und einen Schaukelstuhl. Das selbsttragende, nahtfreie Maschengewebe, mit dem das Aluminiumgestell bezogen ist und das die Sitzfläche und die Rückenlehne des Stuhls bildet, besteht aus gefärbtem Polyestergarn.

www.fastspa.com


Gan

Zeitgemäss interpretiert

Zuerst waren es untereinander kombinierbare Teppiche, Kissen und Polster, hergestellt aus Polyester auf mechanischen Webstühlen: Mit ‚Garden Layers‘ hat Patricia Urquiola die orientalische Tradition des bodennahen Sitzens in die heutige Zeit übertragen. Jetzt sind Daybeds und Beistelltische in drei Farbkombinationen hinzugekommen.

www.gan-rugs.com


Gloster

Classic attitude

Hendrik Pedersens Entwurfsidee war es, wetterfestes und langlebiges Geflecht auf Polyethylenbasis mit einem klassischen Teakrahmen zu kombinieren. Die Rückenlehne von ‚Kay‘ ist bewusst überdimensioniert und steht damit für Komfort und Schutz. Sitz- und Rückenkissen in Erdtönen runden den zeitlosen Look des Outdoormöbels ab.

www.gloster.com


Kettal

Garten(t)räume

Das ‚VDL Research House‘, in seiner finalen Version 1963 von Richard und Dion Neutra realisiert, ist eine Ikone der Architekturgeschichte. Mit dem ‚VDL‘-Pavillon, der 12 x 4 m misst, nimmt Kettal Bezug auf das Penthouse und greift alle wesentlichen Details auf. Neutras Satz, „das Haus befindet sich in ständiger Nähe zur gesamten Natur“, trifft den Kern.

www.kettal.com


Küng

Saunieren im Garten

Die Outdoor-Sauna ‚Omnia‘ ist kompakt, modular aufgebaut und lässt sich im Außenbereich fast überall platzieren. Der Saunateil wird auf Wunsch einzeln geliefert, kann aber im Baukastensystem um einen Dusch- und einen Liegebereich erweitert werden. Dabei bleiben die markanten Rundungen immer gleich.

www.kuengsauna.ch


May

Eleganz des Einfachen

Prägendes Element der Kollektion ‚Curacao Tex‘, bestehend aus Sessel und Zweisitzer, ist die Struktur aus feinen Aluminiumprofilen. Die textile Bespannung der Outdoormöbel ist extrem wetterbeständig und leicht zu pflegen. Das Ganze wirkt luftig-leicht und bietet dem Nutzer doch ein Gefühl von Behaglichkeit und Schutz.

www.may-kg.de


Nanimarquina

Kunst am Boden

Wenn schon den Wohnraum ins Freie holen, dann aber richtig. Nani Marquinas handgewebter Teppich ‚Oaxaca‘ ist mit der Kombination aus floralen und geometrischen Formen ein Fest für die Augen. PET-Fasern unterschiedlicher Dicke schaffen lebhafte Texturen und sind witterungsresistent. Erhältlich in den Größen 170 x 240 cm und 200 x 300 cm.

www.nanimarquina.com


Talenti

Die Schale macht’s

Hinter der ‚Panama‘-Kollektion, zu der Stühle, Relaxsessel, Sonnenliegen und Sofas gehören, steht das Designerduo Ludovica und Roberto Palomba. Mit ihrer geflochtenen Schale aus Schiffstau, ergänzt um Polster und Kissen aus pflegeleichten Textilien, strahlen die Möbel lässige Bequemlichkeit aus.

www.talentisrl.com


Weltevree

Easy going

Mit ‚Flying Dishman‘ hat Joep van Lieshout eine großzügige Lounge-Insel aus recyceltem Kunststoff entworfen, die bis zu drei Personen Platz bietet. Das robuste, im Rotationsverfehren gefertigte Möbel eignet sich eignet sich auch für den halböffentlichen Bereich. Für den nötigen Komfort sorgen voluminöse Kissen, die mit Kvadrat-Stoffen bezogen sind.

www.weltevree.nl


Mehr zum Thema Living mit Sidebar

Anzeige

Top-Thema

Büro der Zukunft
Objektreportage mit Video: Besuch im 'Smart Office' von Sedus Stoll AG

Büro der Zukunft

Raumakustik
Grundlagenbeitrag Raumakustik: Lösungen für das Open Space

Der gute Ton

Anzeige

Neueste Beiträge

Titelbild md 10
Ausgabe
10.2019 kaufen

EINZELHEFT

ABO


Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de