1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Home » Produkte » Wohnmöbel »

Gleiten und Schieben

Wohnmöbel
Gleiten und Schieben

Wie optimiert man den Aktions- und Greifradius in der Küche? Drei ungewöhnliche Ansätze.

Des. Adriani & Rossi mit

CRS Elmar
Fab. Elmar srl,
Biancade (Tv)/I,
Bei aller Ästhetik sollte man nicht vergessen: Schlaue Nischen- und Stauraumlösungen sowie ausreichend Arbeitsflächen sind das A & O einer funktionstüchtigen Küche. Wie sich das Schöne auf überzeugende Weise mit dem Praktischen verbindenden lässt, wird am Küchenmöbelprogramm ‚Ecletica‘ deutlich. Einerseits verpassten die Designer der Küche ein optisches Alleinstellungsmerkmal: signifikant schmale lange Griffmulden mit Einlagen aus der jeweiligen Küchenfront. Andererseits überarbeiteten sie vorhandene Standardmodule oder ergänzten sie um neue Elemente. Beispielsweise um den robusten Gleitschrank aus Aluminium, der sich bestens eignet für Elektrokleingeräte und auf diese Weise den Greifradius vor allem bei langen Küchenfronten optimiert. Auch eine Schiebetür am Eckschrank kann ergonomisch sinnvoll sein; ein angewinkelter Herd, unter dem bei Bedarf ein Zweittisch seitlich herausgleitet, ist es in jedem Fall.
Mit 24 Lackfarben (offenporig, Hochglanz oder Struktur), sowie laminierten oder furnierten Fronten (Eiche, wengéfarben gebeizt oder Teak) verfügt der Planer über ein breites Spektrum, inklusive fingerabdruckresistenten Glasfronten von ungewöhnlicher Oberflächentiefe.

Slide and Push
How can the radius of action and of reach be optimised in the kitchen? Three unusual approaches.
Aesthetics are all very well but don’t let us forget that clever niche and storage solutions plus sufficient worktop areas are the basics of a functionally efficient kitchen. The ‚Ecletica‘ kitchen-furniture range makes clear how beauty can be combined with practicality in a convincing way. First and foremost, the designers endowed the kitchen with a unique selling point – markedly slim and long recessed grips with inlays from the pertinent front surfaces. And, into the bargain, they reworked existing standard modules or added new elements. The sturdy sliding cabinet of aluminium, for instance, which is ideally suited for storing small electrical appliances, thus optimising the reach radius especially of elongated kitchen frontages. As far as ergonomics are concerned, a sliding door closing the corner cupboard can also make sense; and a cooking range, added on at a 90° angle, including a second table that slides out sideways when needed, is certainly a good idea. Planners dispose of a broad spectrum seeing that the manufacturer offers 24 colours (open-pore, high-gloss or structured) and laminated or veneered frontages (oak, stained the colour of wengé or teak), fingerprint-resistant glass fronts with an unusual surface depth.
Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md S2
Ausgabe
S2.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de