Home » Produkte » Wohnmöbel »

Da geht’s lang

17 Produkte als Trost für den abgesagten Salone
Da geht’s lang

Der abgesagte Salone 2020 konnte uns nicht davon abhalten, Ihnen bereits jetzt die wichtigen Neuheiten des Jahres 2020 vorzustellen: Ja, es gibt viele Klassiker; ja, es gibt Richtungweisendes.


md0420_PRO-Salone_Arco.jpg

Objektstuhl von Arco Meubelfabriek BV

Einfach Anziehend

Mit ‚Parka‘ wollte Jonathan Prestwich für Arco einen nachhaltigen Stuhl schaffen. Er besteht aus drei Teilen: Über ein Stahlgestell zieht man einen Strumpf aus 3D-gestricktem Gewebe. Darauf kommt ein ruckzuck austauschbarer, leicht gepolsterter Bezug. Der Stuhl lässt sich leicht demontieren und recyceln.

www.arco.nl


md0420_PRO-Salone_Arper.jpg

Kunststoffstuhl von Arper spa

Recycelter Kunststoff

Der von Studio Irvine gestaltete Monobloc ‚Juno‘ kommt nun als ‚Juno Eco‘ auf den Markt: In dieser Version wird er zu 70 Prozent aus rezyklierten Abfällen der Kunststoffindustrie gefertigt. Interessant bei diesem zierlichen Modell ist der clevere Dreh im Übergang vom Stuhlbein zur Rückenlehne.

www.arper.com


md0420_PRO-Salone_Artek.jpg

Armlehnstuhl von Artek

Seilschaften

Beim ‚Rope Chair‘ lassen die Designer Ronan & Erwan Bouroullec die Solidität des Gestells aus pulverbeschichtetem Stahlrohr und der Sitzfläche aus lackiertem Buchenformholz auf die Flexibilität von Polyestertauen treffen. Diese werden aus den Rohren ein- und herausgeführt und bilden so die Arm- und Rückenlehnen. Outdoor-untauglich.

www.artek.fi


md0420_PRO-Salone_BuB-Italia.jpg

Outdoor-Sitzmöbel von B&B Italia spa

Klappe zu

Selbst bei starkem Regen kann das Sofa ‚Oh, it rains!‘ von Philippe Starck draußen stehen bleiben. Nicht nur, dass der Bezugsstoff wasserabweisend ist. Der besondere Clou ergibt sich aus der Funktion der Rückenlehne: Sie wird bei schlechtem Wetter einfach schützend über Sitzfläche und Tischchen geklappt.

www.bebitalia.com


md0420_PRO-Salone_Cassina.jpg

Outdoor-Sessel von Cassina spa

Rough Nature

Beim Outdoor-Sessel ‚Fenc-e Nature‘ spielt Philippe Starck mit Materialkontrasten. Ein Holzzapfen verbindet Armlehnen und Rückentraverse aus massivem Teakholz. Die Rückenlehne besteht aus handgeflochtener Kordel und ist in zwei Positionen verstellbar. Dazu ein Untergestell aus Alumiumdruckguss und Rückenlehnenrahmen aus lackiertem Edelstahl.

www.cassina.com


md0420_PRO-Salone_ErikJorgensen.jpg

Sofa von Erik Jørgensen A/S

Klare Form

In Kooperation mit Snøhetta entstand das Sofa ‚Casework‘. Der Eichenholzrahmen mit den auskragenden, sanft gerundeten Seiten- und Rückenlehnen bildet einen Materialkontrast zu den stoff- oder lederbezogenen Polstern. Obwohl nach Kundenwunsch konfigurierbar, können Untergestell, Seiten- und Rückenlehnen vorfabriziert werden.

www.erik-joergensen.com


md0420_PRO-Salone_Ethnicraft.jpg

Holzbeistelltisch von Ethnicraft

Tischskulptur

Als er den ‚Geometric Side Table‘ kreierte, ging Alain van Havre von unterschiedlichen geometrischen Formen aus. Weil die Beistelltische mit Negativformen wie dem Dreieck spielen, wirken sie von jeder Seite aus betrachtet anders – wie eine Skulptur. Die Tischchen gibt es in den Oberflächen geölt, lackiert, gebürstet und Massivholz.

www.ethnicraft.com


md0420_PRO-Salone_Giorgio.jpg

Sessel von Giorgio Collection

Organisch geformt

Das expressive Gestell von ‚Mirage‘ aus Madagascar-Mowingui-Holz korrespondiert mit den anilinlederbezogenen Sitz- und Rückenpolstern. Der Sitz ruht auf einer mit den Beinen verbundenen Unterkonstruktion, die Rückenlehne auf den rundum laufenden Armlehnen. Das Design stammt von Castello Lagravinese.

www.giorgiocollection.it


md0420_PRO-Salone_LaPalma.jpg

Hocker mit Ablage von Lapalma srl.

Zwei in Einem

‚Aaron‘ von Pio&Titotoso kombiniert Hocker und Beistelltischchen. Das aus einer runden Bodenplatte ragende Metallrohr nimmt den höhenverstellbaren, gepolsterten Sitz auf. An das Rohr ist ein zweites, gebogenes, geschweißt, auf dem eine schwenkbare Ablage montiert ist. Für das Abstellen der Füße dient ein Ring.

www.lapalma it


md0420_PRO-Salone_Lema.jpg

Armlehnstuhl von Lema spa

Filigran

Piero Lissoni setzt bei ‚Ombra‘ auf feine Linien. Sie prägen das Gestell aus schwarz lackiertem Metall. In sanftem Schwung präsentiert sich die durchgehende Sitz- und Rückenfläche aus Leder bei der Variante mit Armlehnen. Die vorderen Stuhlbeine werden durch Ausstanzungen im Leder geführt. Die Armlehnen liegen auf einem Metallbolzen auf.

www.lemamobili.com


md0420_PRO-Salone_Leolux.jpg

Sofa von Leolux Living B.V.

Grandezza

Durch die Curved-Elemente der Rückenlehnen und die auf den Rundungsgrad abgestimmten Polster sowie die am Sofarahmen ausgestellten Füße strahlt ‚Rego‘ von Gino Carollo Eleganz aus. Von Raffinesse zeugt auch die Kombination mit einer Chaiselongue. Leder- und Stoffbezüge, Füße aus Alu oder pulverbeschichtetem Stahl.

www.leolux.nl


md0420_PRO-Salone_LivingDivani.jpg

Schreibtisch von Living Divani srl

Zarte Linien

Von David Lopez Quincoces stammt der Entwurf für den Schreibtisch ‚Era Scrittoio‘, der sich zum Beispiel gut für Hotelzimmer eignet. Korpus und Front der Schublade sind grau lackiert. Das Gestell aus Rotguss wird mit Messingfüßen kombiniert. Als Leiste zwischen Korpus und Tischplatte findet sich das Messingdetail wieder.

www.livingdivani.it


md0420_PRO-Salone_Offecct.jpg

Verkettbares Sitzmöbel von Offecct AB

Wandlungsfähig

Der Sessel ‚Maki‘ von Jin Kuramoto steht auch als Sofa in Halbkreisanordnung gut da. Das Verbinden der Elemente übernimmt eine darunter geschraubte Stahlplatte. Alternativ dazu ist eine Zickzackformation möglich, bei der die Sitzenden in entgegengesetzte Richtungen schauen. Auf die Rückenlehne kann man sich im Stehen aufstützen.

www.offecct.se


md0420_PRO-Salone_Rexite.jpg

Recycling-Abfallbox von Rexite srl

Leichter Trennen

Wer Abfälle dem Recycling zuführen will, findet mit ‚Unix‘ einen ansehnlichen Behälter. Die Boxen von Studioerre unterscheiden sich in Größe, Farbkennung und optionalen Kennzeichen für die Art des Abfalls. Gehäuse und Deckel bestehen aus epoxidbeschichtetem Stahlblech, die Müllbeutelhalter aus Edelstahl und der Boden aus Polyester.

www.rexite.it


md0420_PRO-Salone_Schoenbuch.jpg

Daybed von der Schönbuch GmbH

Liegen oder Sitzen

Das Daybed ‚Charpai‘ kommt mit wenigen Elementen aus. Für das Gestell wählte Designerin Hanne Willmann massive Eiche, naturgeölt oder offenporig lackiert. Die flachen Kissen sind auf der Unterseite der Bezüge beschichtet. Dadurch bleiben sie an der gewünschten Stelle haften. Steht das Bett an der Wand, dienen sie als Rückenlehne.

www.schoenbuch.com


md0420_PRO-Salone_Thonet.jpg

Polsterstuhl von Thonet GmbH

Bugholz mit Polster

In seinem Entwurf des Polsterstuhls ‚520‘ hat Marco Dessí die Bugholzelemente von Rücken- und Armlehne gepolstert. Der untere Bügel bildet eine Griffmulde. Sie erleichtert das Tragen des Stuhls, den es in den Ausführungen mit und ohne Armlehnen gibt. Es stehen verschiedene Holzoberflächen und Bezüge zur Auswahl.

www.thonet.de


md0420_PRO-Salone_Wittmann.jpg

Loungechair von Wittmann Möbelwerkstätten GmbH

Goldener Käfig

An eine kleine Volière erinnert ‚Paradise Bird‘ von Luca Nichetto. Die feinen Metallstäbe – messingfarben oder schwarz – kommen besonders beim Hochlehner zur Geltung. Ein Kopfkissen und die runde Polsterung aus Taschenfederkern und Daunenfüllung bieten Komfort. Die Sitzfläche ruht auf einem 360°-Drehteller.

www.wittmann.at

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 5
Ausgabe
5.2020 kaufen

EINZELHEFT

ABO


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de