1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Home » Produkte » Wohnmöbel »

Balanceakt

Wohnmöbel
Balanceakt

Eine patentierte Konstruktion fixiert Bücherstapel an der Wand

Des. Linus Svärm

Fab. AB Karl Andersson & Söner,
Huskvarna/SE,
Man mag seinen Augen nicht trauen: Ein runder Holzstab ragt aus der Wand und balanciert einen Stapel Bücher. Das gleiche Kunststück schafft er mit Zeitschriften, CDs oder anderer “Stapelware”.
Zwar hat sich die senkrechte Aufstellung von Büchern als vorteilhaft erwiesen, aber ‚Piniwini‘ ist auch keine Alternative für die große Büchersammlung, sondern eher eine Insellösung, für die man nicht einmal eine zusammenhängende Wandfläche braucht. Das Geheimnis des stabförmigen Buchträgers ist schnell gelüftet: Ein stabiler Metallwinkel wird mit zwei Schrauben an die Wand gedübelt. Sein waagrechter Schenkel steckt in einem massiven Eschenholzstab. Diese Konstruktion trägt bis zu 10 kg. Das Balancieren der Last übernimmt ein dünnes Kragblech kurz oberhalb des Stabes. Das unterste Buch muss also umsichtig in Position gebracht werden; die folgenden kann man einfach darauf ablegen. ‚Piniwini‘ ist damit nicht nur dekorativ, sondern ideal für Stapelfreaks, die ihren Fußboden gern frei halten.

Balancing Act
Patented construction fixes stacks of books on the wall
You won’t believe your eyes: a round wooden rod stands out of the wall, balancing a stack of books. It manages the same feat with magazines, CDs or other things that can be stacked.
True, the upright storage of books has proved to be of advantage. ‚Piniwini‘ was hence not devised as an alternative for your comprehensive book collection but rather as an isolated solution that even does not need a continuous wall space. The secret behind the rod-shaped book carrier can be quickly revealed. A robust metal bracket is fixed to the wall with two screws. Its horizontal side is integrated in a solid ashwood rod. A contruction that carries loads of up to 10 kg. The balancing part of it is managed by a thin metal plate that extends at a short distance above the rod. Which means that you will have to position the bottom book very carefully; the others can be just put down on it. ‚Piniwini‘ is not only a decorative item but ideally suited for all stacking enthusiasts who like to keep their floor free.
Anzeige
Top-Thema
Raphael Gielgen
Video-Fachvortrag von Raphael Gielgen über die Arbeitsplätze der Zukunft
Officescouting
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 12
Ausgabe
12.2021 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de