Home » Produkte » Nachhaltigkeit Produkte »

Tresta

md green
Tresta

Bei der Weinherstellung fallen große Mengen an Traubenabfall – Stiele, Kerne, Schalen – an, genannt: Trester. Geringe Anteile werden zu Tresterbrand und Tierfutter verarbeitet, doch das Meiste verbleibt als ungenutzte Biomasse. Meine Forschung und Entwicklung hatte das Ziel, diese Biomasse wieder in einen neuen Lebenszyklus einzuführen. Gemäß dem Cradle-to-Cradle-Prinzip wird Trester mit natürlichen Bindemitteln, wie Carnaubawachs, kombiniert. Aus diesem natürlichen Verbundwerkstoff entsteht der Weinkühler tresta kühlgewæchs und die Lampe tresta lichtgewæchs.

Firma / Universität: tresta

Designer/in: Katharina Hölz

Weitere Informationen: https://www.gp-award.com/de/produkte/tresta

Anzeige
Top-Thema
Farbsystem
Welche Farbsysteme und -sammlungen eignen sich für mein Projekt?

Aufgefächert

Hygienische Oberflächen
Kusch+Co bietet Möbel mit hygienischen Oberflächen

Contra Keime

Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 9
Ausgabe
9.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de