1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Home » Produkte » Nachhaltigkeit Produkte »

Im Sinne der Kreislaufwirtschaft: Sieben nachhaltige Produkte

Sieben nachhaltige Produkte
Im Sinne der Kreislaufwirtschaft

Die Bauwirtschaft hat einen schlechten Ruf. Zu groß ist ihr CO2-Fußabdruck. Ein Umdenken beim Planen und Gestalten wird gefordert. Es bedarf auch guter – im Sinne der Kreislaufwirtschaft – nachhaltiger Produkte, um die Forderungen umzusetzen. md stellt sieben Musterschüler vor.


Fischbacher_BENU_PURE_FR_14643_P_RGB-web.jpg

Stoffe aus PET von Christian Fischbacher

Flammenhemmendes Garn

„Bei der Entwicklung neuer Textilien sind wir immer wieder auf der Suche nach neuen ressourcenschonenden Geweben. Aufbereitetes PET ist eine wertvolle Rohstoffquelle.“, erklärt Camilla Fischbacher. Garne werden aus recycelten Plastikflaschen gewonnen. Diese werden gesammelt, gereinigt und gepresst. Anschließend werden sie zu Flocken geschreddert und mit einem flammhemmenden Zusatz zu Polyestergarn versponnen. ‚Benu Pure‘ ist eine attraktive Neuheit der Kollektion Benu PET.

www.fischbacher.com


Camera_Height_125.5cm_Lens_drop_4mm

CO2-negative Teppichfliesenkollektion von Interface

Leuchtende Farben und klare Linien

‚Flash Line‘ ist die zweite CO2-negative Teppichfliesenkollektion von Interface. Die Teppichfliesen der Kollektion werden mit geringerem Garneinsatz hergestellt, bestehen zu 100 % aus recyceltem Polyamid und enthalten 86 % recycelte und biobasierte Bestandteile. Die Microtuft-Konstruktion ist von der Rohstoffgewinnung bis zum Verlassen des Werks (cradle-to-gate) CO2-negativ. ‚Flash Line‘ besteht aus drei Grundfarben: Mittelgrau, Anthrazit und Schwarz. Jede Grundfarbe wird mit einer von acht Farbvarianten kombiniert.

www.interface.com


Umbria_Eco_004_300dpi.jpg

Kreislauffähiger Stoff von Création Baumann

Langlebig und zeitlos

Das Uni-Textil ‚Umbria Eco‘ eignet sich für viele Einsatzmöglichkeiten wie als Vorhang-, Möbel- oder Akustikstoff. Der Stoff mit Leinwandstruktur wirkt zeitlos. Das Produkt ist Teil der Nachhaltigkeitsstrategie des Schweizer Textilunternehmens und besteht zu 100 % aus recyceltem Polyester der Faser ‚Trevira CS Eco‘. Für ‚Umbria Eco‘ werden ausschließlich unverwertete Rohstoffe verwendet, die bei der Produktion von Polyestergarnen und Geweben entstehen. Auf diese Weise werden nicht nur anfallende Abfälle im Herstellungskreislauf verringert, sondern zusätzlich keine weiteren nichtrecycelbaren Rohstoffe bei der Produktion hinzugefügt.

www.creationbaumann.com


Volvox_Lehmputz_3.jpg

Volvox Naturfarben für Lehmwände von der Ecotec Naturfarben GmbH

Wohngesunde Brauntöne

Für ein wohngesundes Raumklima sorgen die ökologischen Volvox-Lehmfarben, die lösemittelfrei sind, Feuchtigkeit regulieren und Gerüche sowie Schadstoffe binden. Die neuen Farbtöne Kakao, Schokobraun, Mocca, Toffee, Candy, Manganite, Koriander und Sandbeige sind 100 % made in Germany, leicht zu verarbeiten und schnell trocknend. Sie bieten hohe Deckkraft und Elastizität.

www.volvox.de


21-03_Trockenbau.jpg

Lehmplatten von Lehmorange

Nachhaltiges Bauen und Klimaschutz

Lehmplatten überzeugen mit guten bauphysikalischen Eigenschaften wie einem hohen Schall- und Wärmeschutz. Zudem sind diese nachhaltigen Produkte vollkommen schadstofffrei, nicht brennbar und beugen Schimmelbildung effektiv vor. Lehm ist reversibel und kann beliebig oft und ohne Verlust seiner Eigenschaften wiederverwendet werden. Das natürliche Material ist ein Rohstoff, der in Deutschland heute und auch in Zukunft regional und in großen Mengen verfügbar ist.

www.lehmorange.de


4028055_Tip_Ton_RE_tube_v_fullbleed_1440x.jpg

Stuhl aus 100 % recyceltem Kunststoff von Vitra

Nicht stillsitzen

Der nach vorne neigbare Vollkunststoffstuhl ‚Tip Ton‘ von Vitra wurde von Edward Barber und Jay Osgerby weiterentwickelt. ‚Tip Ton RE‘ besteht aus 3,6 kg recyceltem Polypropylen – das wenige Monate zuvor noch als Shampooflasche oder Joghurtbecher in den Haushalten deutscher Verbraucher im Einsatz war, bevor es über den Gelben Sack in die Spritzgiessanlagen von Vitra gelangte. Mit dieser Alternative zu erdölbasierten Primärkunststoffen wird eine erhebliche Senkung des Energieverbrauchs erreicht.

www.vitra.com

www.barberosgerby.com


Nomad_Julia-Jentzsch_Stephan_Abry_Rubber_Rug_2.jpg

Rubber Rug von nomad

Ein Stück gewobene Architektur

Nomad produziert nachhaltige und langlebige Produkte zwischen Interior und Fashion wie beispielsweise der In- und Outdoor Teppich ‚Rubber Rug‘, der aus alten Fahrradreifen und PP-Garnen produziert wird. Die Designerin Jutta Werner hat jüngst ihre von Hand gewebten Teppiche von Stephan Abry ablichten lassen — in Kooperation mit dem Modelabel Julia Jentzsch aus NYC.

www.nomad-studio.de

Weitere Beiträge zum Thema Nachhaltigkeit finden Sie hier

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 4
Ausgabe
4.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de