1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Home » Produkte » Nachhaltigkeit Produkte »

12 nachhaltige Produkte für die Innenarchitektur

12 nachhaltige Produkte für die Innenarchitektur
Attraktive Alternativen

Viele Unternehmen arbeiten seit Jahren daran, ihre Produkte möglichst umweltfreundlich herzustellen. Es ist beeindruckend, was dabei einige in Hinblick auf Materialien, Energiebedarf, Design und Lebensdauer geschafft haben. 12 nachhaltige Produkte für die Innenarchitektur.

md042022_PRO-Nachhaltigkeit_Nomad_Repro.jpg

Candy Wrapper Rug von nomad

Ein Stück gewobene Architektur

Das Label Nomad von Jutta Werner stellt langlebige Produkte wie den Indoorteppich ‚Candy Wrapper Rug‘ her, produziert aus Schurwolle (80 %) und Fäden aus altem Bonbonpapier (20 %). Die jüngste Fotokampagne von Stephan Abry in Kooperation mit dem New Yorker Modelabel Julia Jentzsch zeigt: Nachhaltige Produkte sind begehrenswert.

www.nomad-studio.de


md042022_PRO-Nachhaltigkeit_CreationBaumann_Repro.jpg

Kreislauffähiger Stoff von Création Baumann

Reduzierter Wasserbedarf

‚Umbria Eco‘ wirkt mit seiner Leinwandstruktur zeitlos. Das Produkt ist Teil der Nachhaltigkeitsstrategie des Schweizer Textilunternehmens und besteht zu 100 % aus recyceltem Polyester. Für die schwer entflammbaren Fasern des Uni-Textils werden wiederverwertbare Wertstoffe aus der Produktion aufbereitet und somit Abfälle reduziert.

www.creationbaumann.com


Carpet_Stöffelpark
Foto: HG Esch

Teppichkollektion von Carpet Concept

Die Welt von oben

Die Teppichkollektion ‚Reform Discovery‘ wird aus recycelten Materialien hergestellt. Der patentierte Ecotrust-Filzrücken besteht aus PET-Flaschen, für das Garn werden Fischernetze und andere Industrieabfälle verwendet. Das Design zitiert in fünf Mustern – Planet, Earth, Network, Net und Cliff – Landschaftsstrukturen aus der Vogelperspektive.

www.egecarpets.de, www.carpet-concept.de


md042022_PRO-Nachhaltigkeit_Vank_Repro.jpg

Paneele von Vank

Komposit für die Akustik

Mili Młodzi Ludzie hat für den polnischen Hersteller ein neues Muster für dessen akustisch wirksame Paneele entworfen. Das Material kennt man bereits vom ‚Bio Diamond‘-Paneel: ein Komposit auf Basis von rPET-Stapelfasern und nachwachsenden Faserpflanzen. Dies löst erdölbasierten Polyurethanschaum ab und verbessert die Akustik.

www.vank.pl


_______________________________

Hocker und Beistelltisch von Classicon

Langlebig, zeitlos und recycelbar

Die Geburtsstätte des ‚Corker‘ liegt im Londoner Serpentine Gallery Pavillon, den Herzog & de Meuron mit Ai Weiwei 2012 entwarfen. Der Hocker war Teil des Gesamtkonzepts. Seine Form erinnert an einen Flaschenkorken. Beistelltisch oder Hocker mit samtiger Haptik sind aus einem Block dunklem Kork gefräst. Produziert in Portugal.

www.classicon.com


md042022_PRO-Nachhaltigkeit_VillaRocca_Repro.jpg

Ziegelspülbecken von Villa Rocca

Rohstoffe mit Symbolkraft

Gesa Trispel und Marie Seliger, Innenarchitekturstudentinnen an der TH Ostwestfalen-Lippe, entwickelten für einen Nachwuchswettbewerb eine modulare Küche aus regionalen Materialien. Teil ihres Entwurfs ‚Geschichtenerzähler‘ ist ein Ziegelspülbecken aus recyceltem Ziegelsplitt, das für den Besitzer den Wohnort Hamburg symbolisieren soll.

www.villarocca.de, www.anja-schaible-stiftung.de


md042022_PRO-Nachhaltigkeit_Lehmfarben-Volvox_Repro.jpg

Volvox Naturfarben für Lehmwände von der Ecotec Naturfarben GmbH

Harmonische Brauntöne

Wohngesundes Raumklima: Diese Lehmfarben sind lösemittelfrei, regulieren Feuchtigkeit sowie Gerüche im Raum und binden Schadstoffe. Die acht neuen Farbtöne werden vollständig in Deutschland produziert, sind leicht zu verarbeiten und trocknen schnell. Darüber hinaus bieten sie eine hohe Deckkraft und Elastizität.

www.volvox.de


md042022_PRO-Nachhaltigkeit_Vepa_Repro.jpg

Stuhlkollektion von Vepa

Keine halben Sachen

Die Stuhlkollektion ‚Hemp‘ des niederländischen Herstellers umfasst Stühle und Barhocker mit unterschiedlichen Gestellen. Das Besondere an der Sitzschale ist ihre Materialität: Sie besteht ausschließlich aus Hanf und Harz und ist 100 % biologisch, pflanzlich und recycelbar. Bei der Herstellung wird mehr CO2 gebunden als ausgestoßen.

www.vepa.de, www.plantics.com


md042022_PRO-Nachhaltigkeit_Hornschuch_Repro.jpg
Foto: Continental/Shutterstock

Polstermaterial von Skai

Angenehm und funktional

Eine komfortable Alternative zum echten Lederbezug: ‚Skai Tovel EN‘ ist ein wertiges Polstermaterial mit weicher Haptik. Durch die feine Mikrostruktur mit Wolkendruck wirkt das Material in zwölf Naturtönen authentisch. Das abriebfeste und flammenhemmende Bezugsmaterial eignet sich für den Einsatz im Büro, zu Hause, im Restaurant oder Hotel.

www.skai.com/interior


md042022_PRO-Nachhaltigkeit_Kaldewei_Repro.jpg

Sanitärobjekte von Kaldewei

Klimafreundliche Badlösung

Die Stahlindustrie versucht – wie viele Branchen auch – ihren CO2-Fußabdruck zu verringern. Thyssenkrupp gelang das mit dem ‚Bluemint Steel‘: Die Produktion in Duisburg reduziert die Emissionen um 70 %. Das erste marktfähige Produkt daraus: ‚Nature Protect‘- Sanitärobjekte von Kaldewei.

www.kaldewei.de, www.thyssenkrupp-steel.com


md042022_PRO-Nachhaltigkeit_Lehmorange-Lehmplatten_Repro.jpg

Lehmplatten von Lehmorange

Ersatz für Gipskarton

Lehmplatten überzeugen mit einem hohen Schall- und Wärmeschutz. Zudem sind sie schadstofffrei, nicht brennbar und beugen Schimmelbildung effektiv vor. Der lokale Rohstoff ist reversibel, vielseitig einsetzbar und kann beliebig oft und ohne Verlust seiner Eigenschaften wiederverwendet werden. Ein natürliches, zukunftsfähiges Material.

www.lehmorange.de


md042022_PRO-Nachhaltigkeit_KeimFarben_Repro.jpg
Foto: Erich Spahn, Regensburg

Silikat-Innenfarbe von Keim

Nachhaltige Produkte

Die titandioxidfreie Sol-Silikat-Innenfarbe ‚Tisenza‘ von Keim ist ökologisch unbedenklich und Natureplus-zertifiziert. Die Farbpigmente überzeugen mit ihrer hohen Deckkraft und kommen ohne jeglichen Zusatz von Lösemitteln, Weichmachern und Konservierungsmitteln aus. Geruchsarm eignet sie sich auch für das Kinderzimmer.

www.keim.com

Weitere Produkte finden Sie hier

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 4
Ausgabe
4.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de