Home » Produkte » Küche »

Küchentrends 2021: Auf diese Gestaltungselemente kommt es an

Gestaltungselemente für den Mittelpunkt des Hauses
Küchentrends 2021

Die Küche ist ein wichtiger Rückzugsort – in schwierigen Zeiten mehr denn je. Wir zeigen die Küchentrends 2021: behagliches Holz, eindrucksvoller Naturstein, mattschwarze Oberflächen und Armaturen, die mehr können als Warm- und Kaltwasser.

Autorin: Claudia Simone Hoff

Die Pandemie zwingt uns, mehr Zeit als sonst zuhause zu verbringen. Und dabei bestätigt sich, was wir eigentlich schon immer wussten: Die Küche ist der unbestrittene Mittelpunkt des Hauses. Sie ist ein Kommunikationsnukleus, in dem gekocht und gewerkelt wird. Dass wieder mehr Menschen selbst den Kochlöffel schwingen, hat in der Coronakrise bei vielen Herstellern von Küchenmöbeln, Elektrogeräten, Spülen, Armaturen und Tableware für gute Umsätze gesorgt – und beeinflusst die Küchentrends 2021.

Bei Samsung beispielsweise stieg der Absatz von Küchenelektrogeräten signifikant. Die vom koreanischen Hersteller durchgeführte Studie „Decentralized living: from lockdown habits to a new way of living“ kommt zu dem Ergebnis, dass deutsche Konsumenten zunehmend Wert auf gutes Interior- und Produktdesign legen.

Holzwand, Steinarbeitsplatte und offenes Kochfeld gemäß der Küchentrends 2021
Als Teil des Lebensraumes wird die Küche oberhalb der Arbeitsfläche visuell leichter, wie hier bei Der Raum. Die Steinarbeiten stammen von MCR. Foto: Maximilian Gödecke

Ausweitung der Küchenzone

Dabei habe die Coronakrise den Fokus verschoben, so die Studie: weg von Designerkleidung und -accessoires hin zu hochpreisigen Möbeln, Elektrogeräten und Home Entertainment.

Seit einigen Jahren schon werden Küche, Ess- und Wohnzimmer vorzugsweise als Floating Space gestaltet. „Als Teil des Lebensraumes wird die Küche oberhalb der Arbeitsfläche visuell leichter“, sagt Gerhardt Kellermann vom Münchner Designduo Relvaokellermann und ergänzt: „Planungen von großflächigen und wandfüllenden Küchen mit Oberschränken werden vermieden.“

Arbeitsraum elegant verbergen

Da sich Raumgrenzen beginnen aufzulösen, entdecken immer mehr Küchenhersteller, dass sie auch mit Möbeln Geld verdienen können, die keine reinen Küchenmöbel sind. Soll heißen: Sie erweitern ihr Sortiment in den Wohnraum hinein – in Form von einheitlich gestalteten Regalen, Vitrinen, Tischen und Stühlen. Auch der funktionale Hauswirtschaftsraum wird wiederentdeckt, nur ungleich besser gestaltet als anno dazumal. Bei den deutschen Herstellern Leicht und Warendorf versteckt er sich als Raum-im-Raum-Konstruktion hinter schlichten Fronten und wird somit eins mit den Küchenmöbeln.

Küchentrends 2021: schwarzer Küchenblock mit Dunstabzugshaube und Barhocker
Dunstabzugshauben verbergen sich wahlweise in der Herdplatte oder treten in den Mittelpunkt: ‚Skylight Frame‘ von Berbel fungiert als Leuchtobjekt und Regal. Foto: Berbel

Durchdachter Stauraum in Schränken und über dem Herd

Generell sind Ästhetik und Funktionalität in der Küche eng miteinander verknüpft, was sich an raffinierten Stauraumlösungen als einen der Küchentrends 2021 zeigt. Team 7 hat Themenschränke im Programm, die auf spezielle Bereiche und Aufgaben zugeschnitten sind, von der Backblech- bis zur Lebensmittellagerung.

Auch Dunstabzugshauben können als skulpturaler Stauraum inszeniert werden, wie ‚Skylight Frame‘ von Berbel und ‚Spazio‘ von Falmec offenbaren. Alternativ verschwinden sie als Muldenlüfter in der Herdplatte.

Multifunktionale Spülbecken und Armaturen

Insbesondere Spülbecken entpuppen sich als Multifunktionstalente. Bei Blanco und Franke vereinfachen sie Arbeitsabläufe, indem sie verschiedene Ebenen und praktische Tools integrieren. Auch berührungslose Steuerung, wie man sie aus der Hotellerie kennt, hält mit ‚Atlas Neo Sensor‘ von Franke Einzug.

Armaturen ersetzen zuweilen sogar andere Küchengeräte. Blanco integriert mit ‚Drink.systems‘ Filter-, Heiß- und Sprudelwasser- sowie eine Messbecherfunktion; Grohe versteckt eine Filterkartusche unter der Spüle.

Holz und Stein sowie Wohnküchen prägen die Küchentrends 2021
Ein elegant verborgener Haushaltsraum, Küchenelemente im Wohnraum, expressiver Einsatz von Naturstein und Holz: ‚Ratio‘ von Vincent van Duysen für Dada vereint gleich drei Trends. Foto: Tiziano Sartorio

Küchentrends 2021: Die Natur ins Haus holen

Zu technisch ausgefeilten Funktionen gesellt sich eine durchdachte Gestaltung, die zuweilen auch von Designern aus dem Interiorbereich stammt. So hat Relvaokellermann den geradlinigen Backofen der Infinite-Serie für Samsung entworfen, während Gesa Hansen die Farbpalette für die Spülen von Villeroy & Boch entwickelt.

Neben Lack- und Schichtstoffoberflächen, Edelstahl und Linoleum ist für Küchenmöbel insbesondere Holz das Material der Stunde, wie Ingo Sigler aus dem Designteam von Leicht bestätigt: „Echtholz in Eiche und Nussbaum sind sehr beliebt.“ Es schafft mit seiner haptischen Oberfläche ein behagliches Ambiente und ist wohl auch deshalb so beliebt, weil es mit der Zeit Geschichten erzählt.

Küchentrends 2021: Wohnküche mit Steinwand
Küchen sind teuer und werden nur rund alle 20 Jahre erneuert. Folgerichtig sind Langlebigkeit und Zeitlosigkeit bei der Gestaltung elementar. Wo Naturmaterialien zu kostspielig sind, bieten sich Nachbildungen an, wie etwa die Feinsteinzeugplatten ‚Alpi Chiaro Venato‘ von Sapienstone. Foto: Sapienstone

Holz und Naturstein prägen die Materialwahl

„Patina wird wichtiger, denn etwas für eine lange Zeit zu besitzen, ist heute das wahre Statussymbol“, sagt Monica Born. Sie ist Mitbegründerin des schwedischen Labels Superfront, das gerade eine ‚Wood-Collection‘ herausgebracht hat.

Eine Anschaffung fürs Leben sind auch Natursteine, die insbesondere für Arbeitsplatten verwendet werden. Hier zeigt sich ein weiterer Trend: Materialien kommen entweder extrem verschwenderisch als wahre Materialbrocken zum Einsatz – oder sie werden minimalistisch inszeniert, wenn eine nur wenige Millimeter dicke Arbeitsplatte aus Edelstahl auf filigrane Holzfronten trifft.

Küchentrends 2021: Kochinsel aus Stein und eine Kräuterwand
Naturstein ist in der Planung beliebt. Leicht bietet mit ‚Rocca‘ verschiedene Quarzite aus Brasilien in weißen, grauen und schwarzen Tönen. Foto: J. Bulling / Leicht

Trendfarbe Mattschwarz

Neben Naturoptiken ist in der Küche elegantes, oft matt gehaltenes Schwarz, wie man es aus dem Wohnraum kennt, auf dem Vormarsch. „Wer seiner Küche außergewöhnlichen Charme verleihen möchte, setzt auf diese neue Trendfarbe, großflächig oder pointiert“, sagt Tobias Homberger von Franke im Hinblick auf die Küchentrends 2021. Insbesondere in architekturaffinen Haushalten ist Schwarz gefragt, besonders gern im Wechselspiel mit seinem monochromen Widerpart Weiß.

Langlebigkeit und eine zeitlose Gestaltung spielen in der Küche eine wichtige Rolle, gehört sie doch neben dem Badezimmer zum teuersten Raum des Hauses und wird nur rund alle 20 Jahre erneuert. Noch nie fiel die Wahl so schwer: Wer eine neue Küche gestaltet, schwimmt im Mehr der Möglichkeiten.


So sehen aktuelle Wohntrends aus:

So wohnen wir

Mehr Kücheninspiration finden Sie hier:

14 Bausteine für eine moderne Küchengestaltung

Relvaokellermann im Porträt:

Relvao Kellermann


Weiterführende Links

Küchenmöbelhersteller:

Leicht Küchennext125, Reform, Stilleben Architects, Team7, Warendorf

Elektrogerätehersteller:

Berbel, Elica, Falmec, Samsung Hausgeräte

Spülen & Armaturen:

Blanco, Franke, Dornbracht, Villeroy & Boch Küche



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Top-Thema
Retail Design
Retail Design: Kauferlebnisse unmittelbar sinnlich erlebbar machen
Puddingprobe
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 6
Ausgabe
6.2021 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de