1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Home » Produkte » Decke, Wand, Boden » Wandbeläge »

Struktur und Tiefe

Wandbeläge
Struktur und Tiefe

Kombinationsmöglichkeiten für Architekten

Des. Hadi Teherani, www.haditeherani.de Fab. Architects Paper, Marke der AS Création Tapeten AG, Gummersbach/D, www.architects-paper.com

Die Probleme der Architekten mit Tapeten sind legendär. Puristen finden deshalb auch in der Raufaser keine ernstzunehmende Alternative zur verputzten Wand. Gleichwohl schätzt die Zunft zunehmend die Vorzüge exklusiver Wandverkleidungen – weil sie akustisch wirksam sind. So ist das distanzierte Verhältnis im Wandel begriffen und die Tapetenindustrie hat erkannt, dass sie das angestaubte Image ihres “Werkstoffes” unter Mitwirkung großer Architekten nachhaltig verbessert. Auch Hadi Teherani ist im Boot. “Struktur und Form schließen sich in monochromen Oberflächen nicht aus”, so der Hamburger Stararchitekt, der Wände nicht als Begrenzung, sondern als Spielfläche sieht. Dezent und zurückhaltend die feinen Linien der ‚Stripe‘, grafisch die an Putz erinnernde Relief-Optik von ‚Grid‘, deren unaufdringliches Netz als Bezugsstoff (Fab. Fuggerhaus) ebenso “weitergesponnen” wird wie das aus dem kreisförmigen Dessin ‚Persian‘ abgeleitete Raumteilermodul, dessen schattenwerfende Arabesken die Wand plastisch beleben. Nicht zuletzt wegen ihrer Kombinationsvielfalt ist die metallisch wirkende Vlies-‚Collection 01‘ zwei Jahre nach Einführung so wegweisend wie eh.

Structure and Depth
Combination opportunities for architects
The problems architects are faced with when it comes to wall papers are legendary. That is why for purists even woodchip wallpaper is not a viable alternative to plastered walls. Nevertheless, the guild increasingly is appreciating the advantages of exclusive wall coverings – because they are acoustically effective. In other words, the distant relationship is changing, and the wallpaper industry has realised that the shop-worn image of their “material“ is being sustainably improved by great architects‘ co-operation. Hadi Teherani, too, is on board. The Hamburg-based star architect, who perceives walls not as a limit but as an area to play on, says: “Structure and shape do not exclude each other on monochrome surfa-ces.“ The fine lines of ‚Stripe‘ are subdued and reticent, and the relief looks of ‚Grid‘ are graphically reminiscent of plaster; their unobtrusive net is continued in the fabric cover (made by Fuggerhaus). The same applies to the room-divider module derived from the circular design of ‚Persian‘, whose shadow-casting arabesques plastically animate the wall. Two years after its launch, it is not least due to the variety of combinations that the metallic-looking fleece ‚Collection 01‘ is as ground breaking as ever.
Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 4
Ausgabe
4.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de