1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Home » Produkte » Büro, Objekt » Akustiksysteme »

Passgenaue Akustiklösung: Produkte zur Orgatec

Produkte, die die Akustik verbessern
Passgenaue Akustiklösungen

Schallreduzierende Boxen inmitten von Großraumbüros tragen zum agilen Arbeiten bei, da sie modular oder autark sind. Variabilität versprechen auch Decken-, Wand-, Tisch- und Loungeelemente. Zudem werden die Materialien ökologischer.


md102022_PRO-Akustik_Baux.jpg
Foto: Kristofer Johnsson

Akustikpaneele der Baux AB

Wiederverwendetes Material

Wie der Name schon sagt, besteht ‚Baux Acoustic Felt – Recycled PET’ aus wiederverwertetem Kunststoff. Das Design der vielseitig einsetzbaren, schnell zu installierenden Paneele verantwortet Form Us With Love. Wenn die Schallwellen auf die Oberflächen treffen, wird ein Teil ihrer Energie darin eingeschlossen.

www.baux.com


md102022_PRO-Akustik_Dauphin.jpg

Worklounge der Dauphin Office Interiors GmbH & Co. KG

Blick- und Schallschutz

Mit der Worklounge entwickelt Rüdiger Schaack die ‚Atelier‘-Serie weiter. Das Möbel bietet sich für Fokusarbeit an und lässt sich dank Rollen in eine teamorientierte Sitzkombination verwandeln. Drei Wände bieten Blick- und Schallschutz. Weitere Pluspunkte: integrierter Tisch mit Stauraum, Magnettafel und Kleiderhaken.

www.dauphin-group.com


md102022_PRO-Akustik_Ecophon.jpg
Foto: Richard Stöhr

Klima-Akustikdecke von Ecophon und Lindab

Mehrfachnutzen mit Akustiklösung

‚Solo Matrix Celsius‘ besteht aus einem akustisch wirksamen Deckensegel und einem Strahlungspaneel zur Kühlung oder Heizung. Das System benötigt nur 50 % des bisherigen Materialeinsatzes. Die Temperatur verteilt sich ohne Energieverlust durch die Luft und Glaswolle absorbiert den Schall.

www.ecophon.com


md102022_PRO-Akustik_Ege.jpg

Akustikboxen der Ege Deutschland DACH GmbH

Leicht zu kombinieren

Strukturgebend wirkt die Kollektion ‚Acoustic Rooms Modular‘. Die Besprechungsboxen aus absorbierenden Textilien und Glas sind mit integrierter Lüftung und LED-Beleuchtung für den Einsatz in Großraumbüros konzipiert. Die Module kommen ohne Verankerung am Boden aus und lassen sich wegen der Abmessungen im 20 -cm-Raster kombinieren.

www.egecarpets.de


md102022_PRO-Akustik_Feco.jpg
Foto: Nikolay Kazakov

Wandpaneel der Feco Systeme GmbH

Ohne Moiré-Effekt

Anders als bei perforierten, geschlitzten oder mikroperforierten Oberflächen entsteht beim Filzpendant der ‚Fecophon-Wandpaneele‘ kein Moiré-Effekt. Sie erreichen bei einem Wandaufbau von 40 respektive 20 mm Dämmung einen Absorptionsgrad αw von 0,85 und damit Schalldämmwerte bis Rw,P 47 dB bei beidseitig akustisch wirksamer Hülle.

www.feco.de


md102022_PRO-Akustik_Formfeld_Neu.jpg

Holzwandpaneel von Formfeld

Unverwechselbares Unikat

‚Formfelder‘ sind mathematisch geformte, perforierte Holzwandpaneele, die Design und akustische Funktion verbinden. Algorithmen definieren ihre Oberfläche. CNC-Maschinen schälen sie aus dem rohen Holz heraus. Ein umlaufender Rahmen auf der Rückseite umschließt einen Hohlraum, der Platz für Dämmwolle bietet.

www.formfeld.net


Lindner_img_de_nb_westfluegel_13.jpg

Deckensegel der Lindner Group

Klimatisierung, Lüftung, Akustik und Beleuchtung

Funktion und Design vereint das Deckensegel ‚Plafotherm All in One‘. Es sorgt für Klimatisierung, Lüftung, Akustik und Beleuchtung. Als Erweiterung des Deckensegels ‚Plafotherm‘ nimmt es integrierte Bandrasterleuchten und elegant kaschierte Lüftungssysteme auf. Die Aufbauhöhe der Deckenplatte beträgt etwa 50 mm, die Systemhöhe rund 90 mm.

www.lindner-group.com


md102022_PRO-Akustik_Lintex.jpg

Mobile Trennwand der Lintex AB

Leicht beweglich

Studio Halleroeds Raumteiler ‚Unit‘ lässt sich aufgrund seiner ausklappbaren Rollen und den seitlich integrierten Griffmulden leicht bewegen. Beide Seiten können mit magnetischen Glasflächen oder schallabsorbierenden Stoffen ausgestattet werden. Die Stoffpaneele sind mit 48 mm dickem, schallabsorbierendem, recyceltem Polyester unterlegt.

www.lintex.se


md102022_PRO-Akustik_Mikomax.jpg

Besprechungskubus der Mikomax Sp. z o.o.

Offen für alle

‚Hushaccess.L‘ ist ein großer, barrierefreier Besprechungskubus für bis zu sechs Personen. Er ist auf die Bedürfnisse von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen ausgerichtet. So verfügt die Box über eine breitere Eingangstür, eine niedrige Türschwelle und einen schmaleren Konferenztisch. Dadurch entsteht mehr Bewegungsfreiheit.

www.mikomaxsmartoffice.com


md102022_PRO-Akustik_Preform.jpg

Akustikbox der Preform GmbH

Flexible Kabine

Speziell für Telefonate und Onlinemeetings wurde ‚Preform Pod‘ entwickelt. Die Akustikwände absorbieren den Schall, das integrierte Rollensystem erleichtert das Versetzen. Weitere Elemente der Akustiklösung: Holzablagefläche, Multimediaanschlüsse, 230-V-Steckdose und Bewegungssensor für das Ein- und Ausschalten des LED-Panels und der Lüftungsventilatoren.

www.preform.de


md102022_PRO-Akustik_Rosso.jpg

Wand- und Deckenelemente der Nimbus Group GmbH

Attraktive Pad-Variante als Akustiklösung

Die mit dem Designbüro ID AID von Sven von Boetticher entwickelten ‚Disc’n Dots‘ weisen klare, geometrische Formen und Farbakzente auf. An der Wand oder Decke befestigt werden sie durch eine Ein-Punkt-Montage auf der Rückseite. In unterschiedlichen Stärken und Radien bilden die Pads Strukturen und lockere Gruppierungen.

www.rosso-acoustic.com


md102022_PRO-Akustik_Sandler.jpg

Akustikpaneel der Sandler AG

Smarte Textilfasern

Als Basis für Raumakustikelemente dienen die ‚Bluefiber‘-Schallabsorber. Sie entstehen aus Textilfasern, die eine Skelettstruktur mit durchgängigen Poren bilden. Diese wiederum nehmen die Luftschallwellen auf. Speziell verfestigte Paneele sind als selbsttragende Elemente auch ohne Rahmenkonstruktion einsetzbar und dabei dauerhaft stabil.

www.sandler.de


md102022_PRO-Akustik_Straehle.jpg
Foto: Strähle, © Huber Fotodesign

Akustikbox der Strähle Raum-Systeme GmbH

Ein Stück Privatheit

Ebenso wie die Variante ‚TB.2‘ ist die ‚Teambox‘ in der Ausführung ‚TB.1‘ schnell einsatzbereit. Letztere eignet sich für Telefonate und fokussiertes Arbeiten. Sie besteht aus je zwei Voll- und Glaswänden sowie Boden und Decke – inklusive schallgedämmter Entlüftung und integrierter LED-Lichtlinien in der Decke. Die Schalldämmung dieser Akustiklösung hat den Wert R´w 37 dB.

www.straehle.de


md102022_PRO-Akustik_Troldtekt.jpg

Akustikelemente der Troldtekt A/S

Weniger CO2

Zement als Bindemittel verantwortet einen Großteil des CO2-Abdrucks der holzbasierten Akustikpaneele. Da der Hersteller ‚Futurecem‘ einen Zement mit 30 % reduziertem Fußabdruck einsetzt, gewinnt die Akustiklösung an Nachhaltigkeit. Es erzielt die gleichen Akustikeigenschaften, die gleiche Festigkeit, Dauerhaftigkeit und Brandschutzklassifizierung.

www.troldtekt.dk


md102022_PRO-Akustik_Vank.jpg
Foto: Piotr Frąckowiak

Akustikpaneel der Vank SP. Z O.O.

Biologisch abbaubar

Aus Biokompositstoffen besteht das akustisch wirksame ‚Biopaneel‘ in 3D-Optik. Es eignet sich als Grundelement für Wandkompositionen, für Akustikboxen, für mobile Trennwände und als Sichtschutz zwischen Schreibtischen. Die Elemente sind 80 x 40 cm groß.

www.vank.pl


md102022_PRO-Akustik_Woodtec.jpg
Foto: Lukas Palik

Raum-in-Raum-System der Woodtec GmbH

Ad-hoc-Betrieb

Das Raum-in-Raum-System ‚Vetrocube‘ eignet sich besonders für die Nachrüstung in Bestandsbauten. Die frei stehende, wartungsfreie und autarke Akustikbox lässt sich leicht verrücken. Das System ist belüftet, schalldicht, elektrifiziert, beleuchtet und gekühlt. Der Raum ist gut sicht- und einsehbar und ad hoc nutzbar.

www.woodtec.de

Anzeige
Top-Thema
Kooperativ planen
Homeoffices und Third Places als Impulsgeber für Arbeitsplatzkonzepte
Kooperativ planen
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 12
Ausgabe
12.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de