Marva Griffin Wilshire
Goldmedaille Ambrogino d’Oro

Marva Griffin Wilshire

Die Gründerin und Kuratorin des SaloneSatellite, Marva Griffin Wilshire, erhielt in Mailand den Ambrogino d’Oro, die bedeutendste Anerkennung der Gemeinde Mailand. Die Auszeichnung ehrt Menschen für deren Einsatz für ihre Stadt.

Marva Griffin Wilshire, Erfinderin und Kuratorin des SaloneSatellite wurde von der Stadt Mailand für ihren Einsatz für die Jugend, Design und die Stadt Mailand ausgezeichnet. Sie erhielt zusammen mit 37 anderen Personen am 14. Dezember 2017 den Ambrogino d’Oro – eine Goldmedaille, die sie für ihren Beiträge zum kulturellen Leben der Stadt überreicht bekam. Die Goldmedaille wurde der gebürtigen Venezualerin mit folgender Begründung verliehen:

Seit zwanzig Jahren ist Marva Griffin Wilshire das Herz und die Seele des SaloneSatellite als im Rahmen des Salone del Mobile.Milano ausgerichtetes Events, das Jahr für Jahr seine Rolle als Sprungbrett für zahlreiche junge Kreative und Designer bekräftigt hat. Ihre Beharrlichkeit und allseitige Weitsicht hat in diesen Jahren über 10 000 Jugendlichen und circa 300 Designschulen weltweit die Möglichkeit geboten, jeweils im April über einen maßgebenden Schauplatz zu verfügen, auf dem sie ihre Ideen darbieten können, und hat gleichzeitig den Austausch mit Kritikern, Produzenten und dem Markt der Designwelt gefördert. Eine Frau, eine Expertin mit einer internationalen, kosmopolitischen Vision, aber mit einer eindeutigen Mailänder-Seele, die bei ihrer langjährigen Arbeit der Suche und Auswahl junger Talente stets die Aufmerksamkeit für die Anwendung modernster Technologien mit der bedeutenden Produktionstradition verknüpft hat und damit einen entscheidenden Beitrag zur Bekräftigung der Rolle Mailands als Hauptstadt des internationalen Designs geleistet hat.

Der nächste SaloneSatellite findet ihm Rahmen der Mailänder Möbelmesse vom 17. bis zum 22. April 2018 statt.

www.salonemilano.it