Home » News » Wettbewerbe »

Zwei aus Zwölf

Lexus Design Award 2014
Zwei aus Zwölf

Der internationale Award besitzt Anziehungskraft. Ziel ist die Förderung des Designnachwuchses.

1157 Einreichungen aus 72 Länder: Die Aufgabenstellung (Thema ‚Curiosity‘) und Attraktivität des internationalen Lexus Design Awards, der 2014 zum zweiten Mal vergeben wurde, ist erstaunlich. Letztlich wurden 12 Entwürfe als Preisträger ausgewählt. Entwürfe aus Vietnam, Italien, China, Israel, USA, UK, Indien, Spanien und Taiwan unterstreichen die Internationalität. Lexus will damit eine Folgegeneration von Jungdesignern fördern. Daher erhielten zwei der zwölf Designer zusätzlich die Möglichkeit mithilfe eines Mentors ihr Design bis zum Prototypen weiter zu entwickeln. Die Spiele-Designerin Robin Hunicke wählte den Deutschen Sebastian Scherer mit ‚Iris‘, einer Glaslampe. Der Architekt Arthur Huang stand Pate für den Briten James Fox mit ‚Macian‘, einem Baukasten.

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 10
Ausgabe
10.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de