Home » News » Wettbewerbe »

Zwei Sieger

Detail Preis 2020 - Die Gewinner stehen fest
Zwei Sieger

DETAILPreis_2020_Logo_DE.jpg
Im Rahmen einer öffentlichen Preisverleihung am 28. Januar 2021 werden die Gewinnerprojekte vorgestellt und ausgezeichnet. Logo Detail Preis 2021.
In diesem Jahr gewinnen zwei Projekte das Rennen um den Detail Preis 2020. Die Zentralbibliothek Oodi in Helsinki von ALA Architects und der People’s Pavilion in Eindhoven des bureau SLA & Overtreders W. Zudem erhielt die Universität Stuttgart (ICD/ITKE) für den BUGA Faserpavillon 2019 in Heilbronn eine Auszeichnung. Die Preisverleihung findet am 28. Januar 2021 statt.

Die Fachjury muss lange mit sich gerungen haben, denn am Ende gibt es zwei Gewinner, die am 28. Januar im Rahmen einer öffentlichen Preisverleihung vorgestellt und ausgezeichnet werden.

Ort der Gemeinschaft

Unterschiedliche Ansätze zeichnen die Bauwerke aus: Die Zentralbibliothek Oodi in Helsinki lädt Alt und Jung ein, Medien haptisch und virtuell zu nutzen. Die Nutzung der Online-Medien gab ALA Architects die Möglichkeit, einen flexiblen und multifunktionalen Ort der Gemeinschaft und Interaktion zu schaffen.

Nachhaltig trotz kurzer Nutzung

Der People’s Pavilion in Eindhoven sollte trotz seiner extrem kurzen Nutzungsdauer von gerade einmal neun Tagen nachhaltig sein. „Eigentlich absurd“, bestätigt Peter van Assche vom Amsterdamer Architekturbüro bureauSLA seinen ersten Gedanken, als er den Auftrag für den „People’s Pavilion“ erhalten hatte.

Gelöst haben die Architekten die Herausforderung, indem Sie ausschließlich mit geliehenen und wiedervwendeten Materialien arbeiteten.

Glasfaserpavillon

Ein Detail Preis geht nach Stuttgart. Das ICD/ITKE der Universität Stuttgart erhält den Detail Preis 2020 für Studierende und Hochschulen für seinen Buga-Faserpavillon in Heilbronn von 2019. Das Verfahren der Wickeltechnik von Kohlenstoff- und Glasfasern ist durch alle Entwicklungsschritte gegangen und mittlerweile steht der Weg offen für den Einsatz in der Praxis.

Parallelen zu Le Corbusiers Chandigarh

Der Detail Leserpreis 2020 geht an McCullough Mulvin Architects für ihr Projekt Thapar University Learning Laboratory in Patiala (Indien). Seit 2015 befasst sich das irische Büro mit der Erneuerung des Universitätscampus. Es sei ihnen darum gegangen, in der topfebenen Topografie des Punjab „Landschaft zu bauen“, sagt Níall McCullough.

Um den Detail Preis 2020 bewarben gingen 257 Projekte aus 28 Ländern ins Rennen.

Weitere News finden Sie hier

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 2
Ausgabe
2.2021 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de