1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Home » News »

Wasser im Netz

Hansgrohe Ideenwettbewerb
Wasser im Netz

Gesucht waren Denkansätze, um die digitale Welt mit der analogen Welt von Wassererlebnis und Nachhaltigkeit zu verknüpfen.

“Wasser im Netz” lautete das Motto des Hansgrohe Wassersymposiums 2016. Die Vorträge und Diskussionen beschäftigten sich mit der Frage, wie bahnbrechen die Digitalisierung in den persönlichen Alltag, in de Arbeitswelt und das Wirtschaftsleben bereits eingreift und wohin die immer stärkende Vernetzung führt. Einer der Höhepunkte der Veranstaltung war die Bekanntgabe der drei Gewinner des Wettbewerbs ‚Wasser im Netz‘. Mit dem in diesem Frühjahr gestarteten Wettbewerb schlug Hansgrohe eine Brücke von der traditionellen Produktwelt in den Datenkosmos der Zukunft. Gesucht waren Denkansätze um die digitale Welt mit der analogen Welt von Wassererlebnis und Nachhaltigkeit zu verknüpfen. Die Jury sichtete insgesamt 75 Ideen, eingereicht von Start-Ups, Tüftlern und Studierenden aus 17 Ländern. Der erste und der dritte Preis gingen an Arbeiten die technische Lösungsansätze zum Inhalt hatten. Mit dem 1. Preis gekürt wurde das Studio PHE für ihren Entwurf einer Druckausgleichsturbine. Drittplatzierter wurde Robbie Hills von Ark Labs mit ‚The Ark‘, einem intelligenten, mit lernfähiger Software ausgestatteten Überwachungsgerät zur Fernbedienung von Wasserabsperrventilen. Der zweite Preis ist eine smarte Produktidee, die schon bald Einzug in das heimische Badezimmer halten könnte. Der Badezimmerspiegel ‚Spectare Select‘, eine Idee von Christof Elben, ist Informationsquelle und Steuerung zugleich. Über ein im semitransparenten Spiegel integriertes Display kann der Badezimmernutzer aktuelle Informationen abrufen oder SmartHome Funktionen steuern. “Das Bad wird zum Lebensraum, der intelligente Badezimmerspiegel erleichtert den Start in den Tag und bietet nützliche Informationen schon beim Zähneputzen. Der Vergleich mit dem Smartphone liegt nahe, wenn wir nur telefonieren respektive in den Spiegel schauen wollten, bräuchte es die ganze Technik nicht”, lautet die Jurybegründung.

Anzeige
Top-Thema
Kooperativ planen
Homeoffices und Third Places als Impulsgeber für Arbeitsplatzkonzepte
Kooperativ planen
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md PV1
Ausgabe
PV1.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de