Farm und Restaurant. Urban Gardening in Kopenhagen - md-mag
Home » News » Urban Gardening in Kopenhagen

Farm und Restaurant

Urban Gardening in Kopenhagen

Urban Gardening
Auf einem Dach in Kopenhagen leben engagierte Landwirte des Gedanken des Urban Gardening.

Kopenhagen

Urban Farm und Restaurant

Landwirtschaft in der Stadt zu betreiben, die Idee ist nicht neu. Schon in den Siebzigerjahren entstanden in New York die ersten community gardens. In Kopenhagen tragen Livia Urban, Swart Haaland und Kristian Skaarup den Gedanken der ökologischen Landwirtschaft vom Land in die Stadt – Urban Gardening. Die Gründer des Farm-Vereins Østergro stellen die organische Nahrungsmittelproduktion in den Mittelpunkt, indem sie ihre auf dem Dach angebauten Produkte unter den Mitgliedern des Vereins aufteilen und Veranstaltungen organisieren.

Neu ist das Restaurant Gro Spiseri. „Die Farm ist eine grüne Lunge für die gesamte Stadt. Durch die Eröffnung des Restaurants möchten wir noch mehr Leute einladen, diese zu genießen“, erklärt Kristian Skaarup. Unterstützt wird die Idee, die eigene Ernte weiter zu verarbeiten durch Vipp, die das Restaurant mit einer Großküche ausgestattet haben.

www.ostergro.dk

Weitere News finden Sie hier

Anzeige

Top-Thema

Anzeige

Neueste Beiträge

Titelbild md 2
Ausgabe
2.2019 kaufen

EINZELHEFT

ABO

Anzeige

Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de