Home » News »

Tripp Trapp

History of
Tripp Trapp

Bereits drei Generationen haben auf ihm gesessen und sind mit ihm groß geworden. In diesem Jahr feierte der ‚Tripp Trapp‘-Stuhl des norwegischen Unternehmens Stokke ein besonderes Jubiläum.

10 Millionen. Die Zahl erscheint groß und beeindruckend, insbesondere, wenn man sich vor Augen führt, dass auf jedem der Stühle ein kleiner Mensch seine ersten Mahlzeiten eingenommen hat. 10 Millionen ‚Tripp Trapp‘-Kinderstühle hat das norwegische Unternehmen Stokke seit 1972 weltweit verkauft. Die simple Idee des norwegischen Designers Peter Opsvik – ein ergonomischer Stuhl extra für Kinder, der mit ihnen mitwächst – wurde zur Erfolgsgeschichte.
Mittlerweile hat sich das Unternehmen komplett auf die Produktion von Kindermöbeln konzentriert, darunter Kinderwägen, Bettchen und Accessoires. Dabei legen die Norweger Wert auf Qualität, Sicherheit und die Möglichkeit der Skalierung, sprich, das Produkt wächst mit seinem Nutzer mit und begleitet ihn ein Stück in seiner Entwicklung. Und wenn Moritz seinen Stuhl personalisieren will, dann geht das seit neuestem auch: Auf der Lehne kann der Name eingraviert werden.

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 2
Ausgabe
2.2021 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de