Home » News » Branche »

Sustainability: Bauwirtschaft muss in Sachen Nachhaltigkeit umdenken

Video-Fachvortrag: Weniger Ressourcenverbrauch in der Bauwirtschaft
Zirkuläres Design

md-Fachveranstaltung ‚Zukunft von Sustainability‘: Mit ihrem Vortrag über zirkuläres Design plädierte Tina Kammer, Innenarchitektin und Geschäftsführerin der Plattform Interiorpark, für nachhaltige Gebäude.

Autorin: Gabriele Benitz

Dass die Bauwirtschaft enorm zum Rabbau an der Natur beiträgt und das in zunehmenden Maß, untermauerte Tina Kammer mit eindrucksvollen Zahlen: 60 % Ressourcenverbrauch, 50 % Abfallproduktion, 35 % Energieverbrauch und 35 % Emission entfallen weltweit auf die Architektur.

„Wir müssen vom Ende her denken“, fordert sie und sieht im zirkulären Design, das sich auf Entwurf und Konstruktion auswirkt, die einzige Alternative.

Dabei könne man von der Natur lernen, zum Beispiel, wenn es um Temperaturregulierung und Ressourcenminimierung geht.

Nachhaltige, langlebige Gebäude, deren Materialien ein gesundes Raumklima bewirken, trügen zur Sustainability bei.

Zur gesamten md-Fachveranstaltung „Zukunft von Sustainability“

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 6
Ausgabe
6.2021 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de