Home » News » Branche »

Auf die richtigen Materialien und Verfahren kommt es an

Video-Fachvortrag: Auf was kommt es bei Materialien an?
Hin zur echten Kreislaufwirtschaft

md-Fachveranstaltung ‚Zukunft von Sustainability‘: Mit seinem Impulsvortrag zum Thema Kreislaufwirtschaft schuf Hannes Bäuerle, Geschäftsführer der Materialagentur Raumprobe, den Einstieg in den Vortragsabend.

Autorin: Gabriele Benitz

„Es liegt was in der Luft.“ Mit dem Aspekt „Luftverschmutzung“ startete Hannes Bäuerle seinen Impulsvortrag. Damit meinte Hannes Bäuerle, geschäftsführender Gesellschafter der Raumprobe OHG, einer Online-Materialdatenbank und physischen Materialausstellung, nicht nur Feinstaub und Smog in den Städten, sondern auch schlechte Raumluft durch schadstoffemittierende Materialien.

Besonders kritisch seien flüchtige organische Verbindungen (VOC).

Eine Möglicheit der Abhilfe sei die aktive Luftreinigung durch

  • Photokatalyse
  • Solarkatalyse

Bäuerle beschäftigte sich in seinem Vortrag mit einem weiteren Themenkomplex. Alle Welt spreche von recyclebaren Baustoffen, aber nur wenige hielten ihr Versprechen von sortenreiner Trennung und Weiterverabeitung der Materialien.

Deshalb plädiert er dafür, dass Abfall sauber bepreist wird. „Je eher die Tonne Müll richtig teuer wird, desto wirtschaftlicher wird das Recycling.“

Also eine echte Kreislaufwirtschaft. Einigen Herstellern wie Tarkett oder Kaldewei gelinge das bereits oder sie seien fast am Ziel.

Zur Ressourcenschonung tragen auch natürliche Oberflächen bei. Dieser Trend zeichne sich seit geraumer Zeit in der Innenarchitektur ab. In diesem Zusammenhang verwies er auf den ‚materialPREIS 2020‘ der Raumprobe.

Er nannte Beispiele aus den Einreichungen:

  • Komposit aus Zellulosefasern und Pektin (aus Abfällen, die bei der Papierproduktion entstehen)
  • Putz aus Eierschalen
  • Terrazzoplatten aus Splitt-Abfall, der bei der Herstellung von Natursteinen anfällt

Zur Person

Hannes Bäuerle, Innenarchitekt und Materialfetischist, geht in der md-Serie ‚Material Akademie‘ der Frage nach: „Was bestimmt Materialqualitäten und woran erkennt man sie?“ Der Mitgründer und -gesellschafter der Raumprobe Stuttgart ist für md als Autor und Referent tätig.

Zur gesamten md-Fachveranstaltung „Zukunft von Sustainability“

Akustik in Arbeit

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Bautage 2021
Was bringt das Baujahr 2021? - Virtuelle Innovationstage

Bautage 2021

Titelbild md 12
Ausgabe
12.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de