1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Home » News »

Räumliches Licht

Architekt Ryuji Nakamura
Räumliches Licht

Wenn im Frühling das erste Sonnenlicht durch das frische Blattwerk im Wald flirrt, funkelt es hier auf und dort. Der japanische Architekt Ryuji Nakamura ließ sich für seine plastische Lichtinstallation von der Natur inspirieren. Feine Klaviersaiten bilden eine rätselhafte räumliche Struktur: ‚Spring‘, Höhepunkt der Neoreal-Performance 2012, initiiert von Canon im Mailänder Superstudio Piu.

Struktur: Ryuji Nakamura, Architect Bilder: Nobuhiro Shimura Konstruktion: Taiko Kogyo Corp. Projektoren und digitale Kamera: Canon

Lichteffekte: Luftzug Corp.

Light in Space
In spring, when the first real sunrays shimmer through the fresh young leaves in the forest, it may well sparkle especially brightly here and there. Japanese architect Ryuji Nakamura drew the inspiration for his sculptural lighting installation from nature. Thin piano-string wires form a mysterious spatial structure entitled ‘Spring’, the highlight of the 2012 Neoreal Performance initiated by Canon in Milan’s super-studio Piu.
Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 6
Ausgabe
6.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de