Home » News »

Newcomer Award ein&zwanzig

„Best of Best“-Auszeichnung für Juliette Berthonneau
Rat für Formgebung verleiht ein&zwanzig-Award

Mit dem Newcomer Award ein&zwanzig zeichnet der Rat für Formgebung jährlich die überzeugendsten Produkte internationaler Nachwuchsdesigner aus. Nun erhielt Juliette Berthonneau aus Frankreich die höchste Auszeichnung „Best of Best“ für ihre schwebenden 3D-Textilien.

Normalerweise wird der Newcomer Award ein&zwanzig im Rahmen des Salone del Mobile vergeben. „Aber die Resonanz und Reichweite ist auch im digitalen Raum für die Designtalente positiv“, erklärt Lutz Dietzold, Geschäftsführer des Rat für Formgebung.

Textile Installation von Juliette Berthonneau

Juliette Berthonneau aus Paris überzeugte mit ihrem Projekt Bouncing Patterns und wurde unter den 1.035 Einreichungen als Gewinnerin ausgewählt. Die textile Installation beeindruckte die Jury durch ihre filigrane und poetische Designaussage, gepaart mit hoher Funktionalität in der Anwendung.

Newcomer Award ein&zwanzig, Juliette Berthonneau bei der Herstellung ihrer textilen Skulpturen
Juliette Berthonneau bei der Herstellung ihrer textilen Skulpturen. Foto: Rat für Formgebung

Bouncing Patterns sind plissierte 3D-Textilien, sogenannte Abstandsgewirke, mit absorbierenden, dämpfenden und selbsttragenden Eigenschaften. Die mehrschichtige Hohlstruktur des Gewebes ist leicht, steif und dabei doch flexibel.

Newcomer Award ein&zwanzig
Die plissierten 3D-Textilien sind leicht und flexibel.
Foto: Rat für Formgebung

Die Idee hinter Bouncing Patterns

„Mein Ziel war es von Anfang an, die traditionelle Idee des Flachgewebes infrage zu stellen“, sagt Juliette Berthonneau, Master-Absolventin der Swedish School of Textiles. Ihre neuartigen Gewebe können als Textilpaneele Skulpturen bilden, sind aber auch als Lösung für akustische Fragestellungen, für die Wärmedämmung oder als Polstermaterialien einsetzbar.

Newcomer Award ein&zwanzig
Die Auszeichnung Best of Best wurde in diesem Jahr für die textile Installation Bouncing Patterns von Juliette Berthonneau verliehen. Foto: Rat für Formgebung

Die Formen variieren frei. So können die selbsttragenden, gelenkigen Objekte mittels Plissierung oder Druckbehandlung endlos transformiert werden.

Die Gewinnerin im Interview

Zu den Exponaten aller 21 Preisträger

Weitere Wettbewerbe finden Sie hier

Tags
Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 10
Ausgabe
10.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de