Home » News »

Jehs + Laub

md-Cult-Serie – die 2000er
Jehs + Laub: Keine Angst vor Weiß mit Eis

md-Cover, md-Cult-Serie, Jehs + Laub, Polstermöbel,
md-Cover von 04/2003. Das Sofa ‚Blox‘ von Jehs + Laub für Cassina kommuniziert nicht umsonst mit einer Eiswaffel. Susanne Lagally, die Grafikerin der md, präsentiert das praktische Möbel mit einem Augenzwinkern. Eine Reise durch die Designgeschichte.
Murphy’s Law? Desaster müssen nicht sein. Design trägt bekanntermaßen zur Verbesserung der Welt bei – zumal bei Polsterbezügen wie von Jehs + Laub.

Ist es ein Aprilscherz? Ein Vorgriff auf den Sommer? Ein Lob vollkommener Reinheit? Oder schlicht der Wunsch, das noch junge dritte Jahrtausend möge ein wenig Unschuld zurückgewinnen – nach seinem Fehlstart mit geplatzter Dotcom-Blase, Nine Eleven, Terrorangst und zweitem Irakkrieg? Nobody knows.

md1018_mdCult_md-4-2003.jpg
md-Cover von 04/2003. Das Sofa ‚Blox‘ von Jehs + Laub für Cassina kommuniziert nicht umsonst mit einer Eiswaffel. Susanne Lagally, die Grafikerin der md, präsentiert das praktische Möbel mit einem Augenzwinkern. Eine Reise durch die Designgeschichte.

Weißes Softeis auf dem md-Cover

Jedenfalls prangt auf dem Cover der md 04/2003 kein sofort erkennbares Produkt, sondern – weißes Softeis. Gar un gelato al limon? Aber ach, die cremige Masse auf der fest von einer linken Hand umschlossenen Waffel hat zu schmelzen begonnen, an der knusprigen Eistüte ist ein gefährliches Rinnsal entstanden – und es droht, lecker-weiß aufs sauber-weiße Polster zu tropfen, auf das die Grafikerin der md Susanne Lagally Hand und Waffel und Eis gesetzt hat.

Nicht nur bei Marmeladenbroten, auch bei Möbeln – gern bei empfindlichen – gilt Murphys unbarmherziges Gesetz. Bleibt also nur, das drohende Desaster mit Gleichmut zu ertragen? Oder bei Kapielski – „Je dickens, destojewski!“ – Trost zu suchen?

Weit gefehlt, ist zum Titelbild doch zu lesen: „Die innovative Bezugstechnik erlaubt bei ,Blox’ von Jehs + Laub für Cassina einen schnellen und einfachen Wechsel der Leder- oder Stoffbezüge.“ Merke: So leicht wird Design zum Desaster-Management.

Gebrauchstaugliche Entwürfe von Jehs + Laub

Überhaupt macht das – damals noch recht junge – Designerduo Jehs + Laub gerade mit gebrauchstauglichen Entwürfen von sich reden, nicht vordergründig spektakulär, aber eben auch nicht zu streng deutsch.

„Blox“, ein am Boden ruhender Polsterkubus, rundum von einer Matratze umschlossen, ist ihr erstes Polstermöbel. Markus Jehs und Jürgen Laub aber sind auf dem Sprung, überzeugen mit raffinierter Schlichtheit immer mehr Hersteller von Büro- und Objektmöbeln aus aller Welt.

Doch nicht nur Bezüge geben sich in den ersten Jahren des noch frischen Jahrtausends praktisch, auch Möbel werden wieder sachlicher, treten zunehmend technischer und variabler auf. Digitale Produkte erobern nicht nur das Büro, das nun alle zum Meeting um einen Tisch versammelt, sie prägen auch modische Trends.

Möbel werden wieder sachlicher

Neben die üblichen Farben – iPod und iBook haben es vorgemacht – treten immer häufiger Weiß und Aluminium. Überhaupt – weiß! Bei Autos dominieren zwar noch metallisch schimmerndes Silber und Schwarz, Weiß aber holt schon bald auf. Schließlich verheißen nicht nur Softeis und Wechselbezüge Neuheit und Frische. Auch wenn mal etwas schiefgeht.

Zur md-Cult-Serie


Autor Thomas Wagner

war Feuilletonredakteur der FAZ, hat für Stylepark ein Onlinemagazin aufgebaut, lehrt als Honorarprofessor und ist Autor zahlreicher Texte über Kunst, Design und Architektur.

Anzeige
Top-Thema
Farbsystem
Welche Farbsysteme und -sammlungen eignen sich für mein Projekt?

Aufgefächert

Hygienische Oberflächen
Kusch+Co bietet Möbel mit hygienischen Oberflächen

Contra Keime

Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 9
Ausgabe
9.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de