Home » News »

Fünfte Fassade. Die Dachlandschaft des Dorotheen Quartiers gibt der der Anlage einen unverwechselbaren Charakter. md-mag

Behnisch Architekten
Fünfte Fassade

Nach siebenjähriger Planungs- und Bauzeit wurde kürzlich das neue Dorotheen Quartier in Stuttgart eröffnet. Entstanden sind drei Gebäude mit Büros, kleinteiligem Einzelhandel, Restaurants und urbanem Wohnen.

„Wir haben einen Blockrand entworfen, der zum Schloss hin mit einer schweren steinernen Fassade reagiert, jedoch spielerisch mit den Öffnungen umgeht. Darüber hinaus haben wir ein Glasdach entwickelt, das sowohl die klimatischen aber auch vor allem die architektonischen Bedingungen einer Stadt erfüllen sollte, die man von vielen Orten aus auch von oben erlebt. Die Dachlandschaft ist zu einer sogenannten fünfte Fassade geworden“, erklärt Stefan Behnisch zum Dorotheen Quartier, das Ende Juni eröffnet worden ist.

Nach und nach bezogen in den vergangenen Wochen Einzelhandel, Gastronomie und Unternehmen ihre neue Adresse in der Dorotheenstraße, zwischen Breuninger-Kaufhaus, Markthalle, Hauptstätter Straße und Karlsplatz gelegen. Zwei neue Plätze – der Dorotheenplatz und der Sporerplatz – sind entstanden, angebunden an das Netz der Stuttgarter Fußgängerzonen. Das neue Areal wertet die Innenstadt weiter auf und wird von den Stuttgartern bereits gut angenommen.

Von vielen Blickpunkten aus sind die abwechslungsreichen Dachlandschaften als fünfte Fassade maßgebliche Identifikationsmerkmale des Areals.

Behnisch Architekten

Behnisch Architekten, 1989 als Zweigbüro von Behnisch & Partner gegründet, entwickelte sich unter der Leitung von Stefan Behnisch zu einem international tätigen Büro. 1991 wurde es wirtschaftlich und in seiner Partnerstruktur eigenständig. Eines der Leitthemen des Büros ist die Überzeugung, dass unsere gebaute Umwelt einen unmittelbaren Einfluss auf die Lebensqualität im Wohnumfeld, im öffentlichen Bereich und in allen Zwischenbereichen hat. Diese Gewichtung der gesellschaftlichen Dimension ist ein grundlegender Aspekt der Arbeit von Behnisch Architekten, die von dem Grundgedanken ausgeht, dass Architektur für die Bedürfnisse der Menschen – geistige wie materielle – entsteht.

Fakten

Bauherr: EKZ Grundstücksverwaltung GmbH & Co KG

Architekt: Behnisch Architekten, Stuttgart

Wettbewerb: 2010, 1. Preis

Planung und Fertigstellung: 2012–2017

Geschossfläche (GF): 38.250 m²

Adresse: Dorotheenstraße, 70173 Stuttgart

Fotos: David Matthiessen

Diese Fassade aus Lichtbeton könnte Sie auch interessieren

Fassade mit Lichtbeton-Wänden

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 2
Ausgabe
2.2021 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de