Home » News »

Café Samt & Seide

Textile Architektur nach Mies van der Rohe
Café Samt & Seide

Für die Ausstellung ‚Kunst & Textil‘ wurde der legendäre Messestand ‚Café Samt & Seide‘ reproduziert.

Das Kunstmuseum Wolfsburg hat für die Ausstellung ‚Kunst & Textil‘ den niedersächsischen Editeur Nya Nordiska mit der Ausstattung der Reproduktion des Café Samt & Seide beauftragt. Der originalgetreue Nachbau des 1927 von Mies van der Rohe und Lilly Reich konzipierten Messestands ist Teil der Ausstellung ‚Kunst & Textil – Stoff als Material und Idee in der Moderne von Klimt bis heute‘. Bis zum 2. März 2014 sind in Wolfsburg rund 200 Werke von 80 renommierten Künstlern sowie rund 60 weiteren anonymen Gestaltern zu sehen, die über das textile Medium die Brücke zwischen Kunst und Handwerk spannen. Im Auftrag des Vereins deutscher Seidenwebereien hatte Mies van der Rohe 1927 für die Messe ‚Die Mode der Dame‘ in Berlin erstmals sein wegweisendes Konzept des offenen Grundrisses verwirklicht.

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 5
Ausgabe
5.2020 kaufen

EINZELHEFT

ABO


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de