Home » News » Branche »

Ernesto Gismondi brachte die Welt zum Leuchten

Er brachte die Welt zum Leuchten
Zum Tod von Ernesto Gismondi

Ernesto Gismondi
Für seine Leuchte ‚Discovery‘ wurde der jüngst verstorbene Ernesto Gismondi mit dem „Compasso d’Oro“ ausgezeichnet. Foto: P.Ferrari
Artemide trauert um Unternehmensgründer Ernesto Gismondi, der am 31. Dezember 2020 im Alter von 89 Jahren verstorben ist.

Mit seinem Pioniergeist, seiner visionären Denkweise und vor allem seiner Menschlichkeit brachte Ernesto Gismondi die Welt zum Leuchten.

Aus der Luft- und Raumfahrttechnik kommend, machte Gismondi seine Firma Artemide, die er 1959 gründete, Schritt für Schritt zu einem der weltweit erfolgreichsten Unternehmen des Lichtdesigns.

Durch seine charismatische Art gelang es ihm, zahlreiche renommierte Designer und Architekten mit an Bord zu holen.

Aus der Zusammenarbeit gingen Leuchten wie ‚Tolomeo‘ und ‚Tizio‘ hervor, die inzwischen als Design-Ikonen gefeiert werden und in internationalen Museen ausgestellt sind.

In seinen eigenen Kreationen wie ‚Discovery Space‘, ‚Ilio‘ oder ‚Nur‘ lebte Ernesto Gismondi seinen Forschergeist und Innovationsdrang aus.

Dabei ging es ihm nicht um die Technik an sich, sondern darum, sie für das Bedürfnis der Menschen zu optimieren.

Ein Ansatz, den Ernesto Gismondi und seine Frau Carlotta de Bevilacqua, CEO und Vizepräsidentin von Artemide, in den 1990er Jahren als „The Human Light“ zur Firmenphilosophie erhoben.

Bei Artemide bewies Gismondi, was für ein Allroundtalent in ihm steckte: Er leitete die Produktion, den Handel sowie die Finanzen.

Darüber hinaus lehrte er am Politecnico Milano als Professor und zeigte außerordentliches soziales Engagement.

Für seine Verdienste in Industrie, Handel, Wissenschaft und Lehre wurde er vom italienischen Präsidenten zum „Cavaliere del Lavoro“ zum „Ritter der Arbeit“ ernannt. Sein kontinuierliches Bestreben nach Innovation brachte die Lichtwelt stetig voran.

Er verband Nachhaltigkeit und Energieeffizienz in höchstästhetischer Form und wurde daher gleich zweimal mit dem bedeutendsten italienischen Designpreis „Compasso d’Oro“ ausgezeichnet – für seine Leuchte ‚Discovery‘ sowie für sein Lebenswerk.

Weitere Branchennews

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 6
Ausgabe
6.2021 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de