1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Home » News » Branche »

Wohnmöbel 2022, die Neuheiten - sichtbar auch ohne Messe

Wohnmöbel 2022 - sichtbar auch ohne Messe
Zeigt her eure Möbel

Das Jahr 2022 startet nicht wie erhofft mit einem Messemarathon, im Gegenteil: Die Geduld der Branche wird erneut auf die Probe gestellt. Wohnmöbel-Neuheiten gibt es dennoch, die zeigen: Es wird weitergehen.


ames_new_moods_2022__.jpg

Outdoor-Sessel von Ames

Herrschaftszeiten

Die ‚Cartagenas‘-Kollektion des deutsch-kolumbianischen Herstellers Ames erhält mit dem ‚Reina Cocoon‘-Chair (Design Sebastian Herkner) Zuwachs. Eine Art Baldachin schützt den Sitzenden vor der Sonne und verhilft dem Stuhl zu einem fast königlichen Erscheinungsbild. Das handgeflochtene Gewebe ist in unterschiedlichen, intensiven Farben erhältlich.

www.amesliving.de


_photo_Erik_Undehn_master.jpg
Foto: Erik Undehn

Barhocker von Artek

Familienzuwachs für den Stuhl

Die ‚Atelier Collection‘ von Artek (Design TAF Studio) hat Zuwachs erhalten. Ursprünglich 2018 für das schwedische Nationalmuseum entworfen, folgt jetzt in Ergänzung zum Stuhl der Barhocker. Leicht und kompakt wiegt dieser etwa vier Kilogramm. Durch seine geringe Stellfläche und seine schlanken Proportionen lässt er sich leicht bewegen, während sein symmetrisches Design ein flexibles Sitzen in jeder Ausrichtung ermöglicht. Die Fußstützen sind mit massiven Aluminiumeinlagen verstärkt. Er ist in sechs Farben erhältlich.

www.artek.fi


DRAENERT_Dexter.jpg

Erweiterung der ‚Dexter‘-Familie von Draenert

Stuhl und Sessel auf Kreuzfuß

Die ‚Dexter‘-Familie hat Nachwuchs bekommen: den drehbaren Kreuzfuß aus Aluminium-Druckguss mit optionaler Rückholmechanik des Kreuzfußgestells. Zusammen mit vier unterschiedlichen Stoffkollektionen gibt es nun noch mehr Gestaltungsmöglichkeiten, Leder und Stoff kombiniert oder komplett in einem Material. Design des Wohnmöbels von Gino Carollo.

www.draenert.de


STUDIE-bridges_CALVI-table_photo_3.jpg
Foto: Sarah Balhadère

Aluminiumstuhl von Fermob

Mit neuem Leben

Designer Tristan Lohner haucht einem Schulstuhl neues Leben ein. ‚Studie‘ besteht aus 100 % Aluminium und kommt schlicht, modern und leicht daher. Der Stuhl lässt sich leicht stapeln und findet Einsatz in Restaurants, auf privaten Terrassen und im Zuhause. Fermob hofft auf einen Klassiker, ähnlich wie beim Stuhl ‚Bistro‘.

www.fermob.com


ProEXR_File_Description__=Attributes=_cameraAperture_(float):_36_cameraFarClip_(float):_1e+06_cameraFarRange_(float):_1e+06_cameraFov_(float):_60_cameraNearClip_(float):_1e-05_cameraNearRange_(float):_1e-05_cameraProjection_(int):_0_cameraTargetDistance_(

Gartenmöbel von Garpa

Lounger für einen Sommertag

Die Outdoor-Serie ‚Amari‘ auf Basis von Edelstahlkufen umfasst neben einem Esstisch und Loungetischen mit Teak- oder Keramikplatte Sofa und Sessel. Deren doppelwandig geflochtene Lehne aus gedrehter Kordel ist absolut wetterfest. Rücken und Seitenteile verlaufen auf gleicher Höhe. Dicke Polster und zusätzliche Kissen steigern den Wohlfühleffekt.

www.garpa.de


8_Kartell_THIERRY.jpg

Beistelltisch von Kartell

Farbenfroher Beistelltisch

Der neue Beistelltisch ‚Thierry‘ von Pierro Lissoni verdirbt schlechte Laune. Mit seinem farbenfrohen Glanz und Spiel mit dem Licht bringt er eine angenehme Aura in jeden Raum. Drei bis vier Farben einer Farbfamilie können bei der Gestaltung des Tischs kombiniert werden. Lissoni bezieht sich auf Paul Cezanne, der einmal sagte: „Licht ist etwas, das nicht nachgebildet werden kann, sondern durch etwas anderes dargestellt werden muss, nämlich durch Farbe“.

www.kartell.com


211128-EP-AvenueRoadMiami-384-HiRes.jpg

Einbeinige Konsole von Man of Parts

Balanceakt auf einem Bein

Spannunsgreicher Effekt: Die ‚Savignyplatz Console‘ aus massiver Eiche (Design Sebastian Herkner) balanciert scheinbar ein langes Sideboard auf nur einem Fuß. Man of Parts produziert in Nordbayern. Die Serie startete mit einem Esstisch. Nun ergänzen Schreibtisch und Console das Wohnmöbel-Programm.

www.manofparts.com


Fotograf:_Per_Eriksson_www.fotografpereriksson.com_+46-70-520_99_36_per@fotografpereriksson.com_Tullkammaregatan_12_791_31_Falun
Foto: James Stokes

Teppiche von Pappelina

Mustergültiges Design

Der Teppichhersteller Pappelina stellt in seiner Frühjahr-Sommerkollektion 2022 drei neue grafische Muster vor: ‚Sten‘, ‚Ilda‘ und ‚Fred‘. Die weichen, trittfesten Produkte in verschiedenen Größen werden in Schweden produziert und eignen sich sowohl für den Außen- wie auch Innenbereich. Zudem sind sie UV- und wasserbeständig.

www.pappelina.com/de


TEAM7_pisa_Schreibtisch_NB_02.jpg

Schreibtisch von Team7

Echter Blickfang

Der elektrisch stufenlos in der Höhe verstellbare Schreibtisch ‚Pisa‘ kann auch als Stehpult genutzt werden. Die markante, schräg eingebaute Metallsäule mit integrierter Hubtechnologie soll an den schiefen Turm von Pisa erinnern — daher auch der Name. Die Kabelkanäle bleiben unsichtbar, ebenso Steckdosen und USB-Anschlüsse, die hinter einer optionalen Medienklappe verschwinden.

www.team7-home.com


1_Thonet_119.jpg

Sessel von Thonet

Prägnante Form

Der neue ‚Sessel 119‘ von Sebastian Herkner ist mit der Stuhlfamilie 118 verwandt. Das zeigt sich im Konstruktionsprinzip und den Details. Ein Rahmen aus Bugholz umschließt sowohl beim ‚119‘ als auch bei den Modellen der ‚Kollektion 118‘ die Sitzfläche. Die breite, leicht geneigte Rückenlehne unterstützt eine entspannte Sitzposition. Wahlweise können Sitzkissen ergänzt werden. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielseitig: vom Wohnmöbel über das Officemöbel bis hin zum Einsatz im Hotel.

www.thonet.de

Weitere Produkte finden Sie hier

Anzeige
Top-Thema
Kooperativ planen
Homeoffices und Third Places als Impulsgeber für Arbeitsplatzkonzepte
Kooperativ planen
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md PV1
Ausgabe
PV1.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de