Home » News » Branche »

Open House Essen: Internationales Architekturfestival kommt nach Essen

Internationales Architekturfestival kommt nach Essen
Open House Essen

Open House Worldwide ist eine Plattform für urbane Kultur weltweit. Am 25. und 26. September findet das internationale Architektur Festival Open House Essen zum ersten Mal statt. Bereits 50 Städte sind Teil des Netzwerks und veranstalten Festivals und Dialoge über Architektur und Stadtkultur.

Open House Essen bietet Zugang zu verschiedenen Gebäuden – historische, für neue Zwecke saniert und im Wandel begriffen. Gemeinsam mit Experten, Anwohnern und Persönlichkeiten, die den Charakter der Stadt prägen, lädt das Event dazu ein, die Geschichte der Stadt zu verstehen und die Zukunft mitzugestalten.

“Wir öffnen die Türen, die normalerweise verschlossen sind, zeigen, wie die Bürger der Stadt Essen leben und arbeiten, in ihren privaten Wohnungen und öffentlichen Gebäuden. Für Anwohner ist das Festival ein außergewöhnlicher Anlass, die eigene Stadt neu zu entdecken. Für Touristen ist es eine Gelegenheit, Essen zu besuchen und zu sehen, was die Stadt zu bieten hat“, erklärt Natalia Taranta, Gründerin des Open House Essen Festivals.

Redevelopment / Bauen im Bestand

Schwerpunkt des diesjährigen Festivals ist das Thema “Redevelopment / Bauen im Bestand”. Die Organisatoren zeigen umgebaute Flächen wie z.B. das Festival Büro im Hauptsitz des Essener Immobilienunternehmens Greyfield Group, die Design Offices im Ruhrturm und das Motel One im Heroldhaus auf dem Kennedy Platz.

Essen ist eine Stadt, in der Menschen mit unterschiedlichem Glauben zusammenleben. Es werden daher auch religiöse Gebäude geöffnet und Gemeinden haben die Möglichkeit, ihre Räumlichkeiten und Aktivitäten zu präsentieren. Auch Initiativen wie ImpactHub Ruhr und das Atelierhaus zeigen im Rahmen des Open House Festivals ihre Arbeit.

Open House Essen: Ausstellung und Debatte

Schon im Vorfeld des Festivals, am 22. September, werden eine Ausstellung und eine Debatte zum Thema Bauen im Bestand stattfinden. Experten diskutieren über Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Alternativen zum Neubau im Kontext der Architekturgeschichte sowie über ökologische, ökonomische und soziale Aspekte des Bauens im Bestands. Wegweisende Beispiele sowie Projekte aus NRW werden präsentiert und neue Optionen für die Stadt Essen diskutiert.

Mehr zum Programm von Open House Essen finden Sie auf der Website und auf den Social-Media-Kanälen des Festivals.

www.openhouseessen.org

Open House Essen ist ein Mitglied von Open House Worldwide. Open House Essen entsteht in Kooperation mit dem Forum Kunst & Architektur.

Partner: urbanana, Initiative von Tourismus NRW e.V., kofinanziert von Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW; Ruhr Tourismus; Greyfield Group; Greyfield Stiftung; vitra; ERCO; Märkische Revision GmbH

Weitere News finden Sie hier

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Tipp fürs Wochenende: Dokumentation über inspirierende Architektinnen auf 3Sat
Frauen bauen
Titelbild md PV1
Ausgabe
PV1.2021 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de