1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Home » News » Branche »

Messen – Format ohne Zukunft? aed Online-Vortragsveranstaltung

aed Onlineveranstaltung am 23. Februar 2022
Messen – ein Format ohne Zukunft?

Messen
Fließtext std Foto:
Auch in diesem Jahr sind bereits viele Messen ausgefallen oder auf einen späteren Zeitpunkt verschoben worden. Da drängt sich die Frage auf: Sind Messen ein Format ohne Zukunft? Die aed-Onlineveranstaltung am 23. Februar geht dieser Frage nach.

Coronabedingt werden aktuell Großveranstaltungen sowie internationale Leit- und Fachmessen verschoben oder sogar ganz abgesagt. Erneut! Seit fast zwei Jahren ist ein für viele Unternehmen gelerntes und wichtiges Marketingtool demnach kaum noch plan- und einsetzbar. Und somit drängt sich förmlich die Frage auf: Handelt es sich beim Format Messe tatsächlich noch um eine zukunftsfähige Plattform mit Mehrwert?

Ein brisantes Thema, über das Messe-Experten und -Gestalter an diesem Abend sprechen. Sie werden dabei ihre Projekte bzw. innovativen Ideen präsentieren und eine Antwort darauf finden, ob die Messe mit ihrer beinahe 1300 Jahre alten Historie tatsächlich ausgedient hat oder ob in der Krise nicht doch eine Chance für dieses Kommunikationsinstrument liegt, um Menschen und Marken noch vielschichtiger zusammenzubringen.

Messen – Format ohne Zukunft?

Datum: Mittwoch, 23.02.2022, 19:00 – 21:00

Moderation der Onlineveranstaltung: Dr. Petra-Karin Kiedaisch (aed/av edition, Stuttgart) und Janina Poesch (Freie Autorin/Herausgeberin des Messedesign Jahrbuchs, Stuttgart)

Referenten: Tilla Goldberg (Ippolito Fleitz Group, Stuttgart), Kristian Kerkhoff (Demodern, Köln), Guido Mamczur (D’art Design Gruppe, Neuss), Stefan Weil (Atelier Markgraph, Frankfurt am Main)

Veranstaltungsort: online – nach Anmeldung folgt ein Link zur Veranstaltung

Eintritt: kostenlos

Anmeldung ist erforderlich: Jetzt anmelden


Veranstalter aed e. V.

Der aed ist eine von seinen Mitgliedern getragene, gemeinnützige Initiative. Ihr Ziel ist es, die große Gestaltungskompetenz in der Region Stuttgart – vom Produkt- und Grafikdesign über Multimedia und Engineering bis hin zur Architektur — zu fördern und der Öffentlichkeit nahezubringen. Architekt:innen, Grafiker:innen, Designer:innen, Ingenieur:innen und andere Gestalter:innen, die unsere gebaute Umwelt und die Produkte unseres täglichen Lebens gestalten: Sie alle berichten und diskutieren auf Einladung des aed über aktuelle Projekte ebenso wie über grundlegende Fragestellungen.

Insbesondere der studentische Nachwuchs wird so gefördert und zu einer Beschäftigung mit anderen Disziplinen angeregt. Innerhalb der Fachwelt wird ein Diskurs ermöglicht, der zu einer die Disziplinen übergreifenden Fortentwicklung der Gestaltungskompetenz in unserer Region führen soll. Der aed hat es sich darüber hinaus zum Ziel gesetzt, die breite Öffentlichkeit einzubinden, sie zu informieren und an der Diskussion über die Gestaltungsfragen unserer Zeit teilhaben zu lassen. Das allgemeine Bewusstsein für die Vielfältigkeit und die Bedeutung guter Gestaltung soll so gefördert und geschärft werden.

Weitere News finden Sie hier

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md S2
Ausgabe
S2.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de