1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Home » News » Branche »

Klimapositiv gestalten: VDID Zukunftsforum future affairs

VDID Zukunftsforum future affairs
Klimapositiv gestalten

Mit seiner aktuellen Veranstaltungsreihe future affairs erkundet das VDID Zukunftsforum die Verantwortung der Designbranche und die Rolle des Designers als Problemlöser im Anthropozän. Die Veranstaltungsreihe lädt dazu ein, mit Experten zu Problemen des Klimawandels und über die Chancen für soziale Innovationen zu diskutieren.

Diese vom Menschen selbst erschaffene Welt wird zunehmend von ökologischen und sozialen Herausforderungen dominiert.

Die Veranstaltungsreihe lädt dazu ein, mit Experten zu Problemen des Klimawandels und über die Chancen für soziale Innovationen zu diskutieren. Dabei bringt der VDID seine vielfältigen Aktivitäten und Ideen auch in die Initiative des New European Bauhauses (NEB) ein, um im Rahmen des European Green Deal, Europa bis 2050 klimaneutral aufzustellen. Am 2. November 2021 startet die digitale Veranstaltungsreihe mit dem Themenschwerpunkt ‚Planet Centric Design – Klimapositiv gestalten.‘

Planet Centric Design – Klimapositiv gestalten

Als systemischer Ansatz des Produkt- und Industriedesigns nimmt Planet Centric Design die Zusammenhänge zwischen unserem gesellschaftlichen Lebensstil, der Verfasstheit der Ökosysteme und den unternehmerischen Ansprüchen in den Fokus. Der bisher bei der Designentwicklung von Produkten und Dienstleistungssystemen im Mittelpunkt stehende Ansatz des Human Centered Design muss um den Ansatz des Planet Centric Design erweitert werden, um die Transition der Gesellschaft positiv zu gestalten.

Aufgabe des Designs in der Zukunft ist, dass Produkte und Dienstleitungen hinsichtlich Produktion, Nutzung und Entsorgung im Einklang mit dem Planeten stehen. Öffentliches Bewusstsein und konsequentes Umdenken in Unternehmen können durch Design angeleitet und beschleunigt werden.

Die Veranstaltung ‚Planet Centric Design – Klimapositiv gestalten‘ findet am Dienstag, den 2. November 2021 um 18:30 Uhr in digitaler Form statt.

Es diskutieren Prof. Dr. Friedrich von Borries, Architekt und Professor für Designtheorie an der Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK), Dr. Maike Hora, Geschäftsleitung e-hoch-3, Darmstadt, Annette Lang, Dipl. Industriedesignerin aus Wiesbaden, Felix Klingmüller, Head of Industrial Design, Viessmann Group, Allendorf (Eder) und Rolf Mehnert, Gründungsmitglied und Chief Design Officer, Fuenfwerken Design AG, Wiesbaden.

Anmeldungen bitte an die VDID-Geschäftsstelle, danach erhalten Sie einen Zugangscode zur digitalen kostenlosen Veranstaltung.

Weitere Themenabende

Donnerstag, 18.11.2021, 18:30 Uhr: Circular Design – Wir müssen mutiger werden.

Donnerstag, 02.12.2021, 18:30 Uhr: Diversity – Zukunft ist vielschichtig.

Dienstag, 20.01.2022, 18:30 Uhr: Connectivity – Alles verbunden oder nicht?

Donnerstag, 03.02.2022, 18:30 Uhr: Mobilität – Gemeinsam Lösungen gestalten.

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltungsreihe finden Sie auf der VDID Website.

Weitere md-News finden Sie hier

Tags
Anzeige
Top-Thema
Porträt von Philipp Beck
Der Geschäftsführer von Atelier 522 über virtuelles Design
Philipp Beck
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 12
Ausgabe
12.2021 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de