1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Home » News » Branche »

Zehn Wohnmöbel für Zuhause zum privat entspannen

Zehn Wohnmöbel für Zuhause
Ganz privat entspannen

In der jüngsten Vergangenheit hat die Wertschätzung für ein angenehmes Wohnumfeld stark zugenommen. Wohnmöbel spielen dabei als raumprägende Elemente eine wesentliche Rolle. Ein Spektrum von zeitlos elegant bis konsequent reduziert.


Styling:_Camilla_Gantelius

Sperrholzmöbel von Blå Station AB

Vielseitige Kisten als Wohnmöbel

Es spielt keine Rolle, ob man ‚Plybord‘ als Sitz, Hocker oder Tisch versteht: Das Möbel aus Sperrholz ist da, um benutzt zu werden. „Ich habe mit Gehrungen und Fugen experimentiert“, erklärt Johan Lindau. „Dabei war die Herausforderung, einen nahtlosen Ausdruck zu erreichen, ohne eine innere Stützstruktur hinzuzufügen.“

www.blastation.com


1_CASSINA_Exord_armchair_Jeffrey_Bernett.jpg

Sessel von Cassina spa

Weitergedacht im Kreislauf

‚Exord‘ ist mit seiner hohen Rückenlehne und markanten Geometrie das erste gemeinsame Projekt des amerikanischen Designers Jeffrey Bernett mit dem italienischen Hersteller. Je nach Auflage verfügt der Sessel über unterschiedliche Polsterungen. Alle Bestandteile können am Ende des Lebenszyklus getrennt werden.

www.cassina.com


COR_Jalis21_CMYK_(3).jpg

Sofa von Cor Sitzmöbel Helmut Lübke GmbH & Co. KG

Bodennahes Sitzen mit dem Sofaprogramm Jalis

Orientalische Traditionen des Sitzens und Ruhens waren Inspiration für das Sofaprogramm ‚Jalis 21‘, entworfen vom Designerduo Jehs + Laub. Das bodennahe Sitzmöbel ist vielfältig einsetzbar: Die einzelnen, üppig gestalteten Elemente können frei stehend als Sessel oder Hocker ebenso wie als Sofa oder ganze Liegelandschaft genutzt werden. Ein lässiges Wohnmöbel.

www.cor.de


md122021_PRO-Moebel_Draenert.jpg

Schalensessel der Draenert Studio GmbH

Lässiger Komfort

Wolfgang C.R. Mezgers Schalenstuhl ‚Dan‘ lässt in Sachen Sitzkomfort keine Wünsche offen. Eine leicht flexible Rückenlehne und ein zusätzlich eingelegtes Sitzkissen sorgen für Bequemlichkeit. Die Variante mit Kreuzfuß ist drehbar und optional mit einer Rückholmechanik ausgestattet. Der lässige Faltenwurf sorgt für formale Finesse.

www.draenert.de


 
md122021_PRO-Moebel_Fratelli.jpg

Schaukelstuhl von Fratelli Boffi Srl

Schaukelstuhl neu interpretiert

Pate stand das englische Landhausmöbel, der Windsor Chair. Mit dem Schaukelstuhl ‚Sitlali‘ interpretiert der Schweizer Designer Philippe Bestenheider den Klassiker unter den Wohnmöbeln in knalligen Farben und auf fein ironische Art. Die Rückenlehne in Form eines Fächers aus dünnen, sich überlappenden Stäben wird zum Erkennungsmerkmal.

www.fratelliboffi.it


md122021_PRO-Moebel_Janua.jpg

Beistelltische von Janua / Christian Seisenberger GmbH

Der Name ist Programm

Geschnitten aus einem Quadrat, sind die drei Einzelteile des ‚GN 02 Split‘ wie ein Puzzle zusammenzusetzen – oder eben auch nicht. Denn auch separat lassen sich die Tische verwenden. Das Gestell aus pulverbeschichtetem Bewehrungsstahl in Kombination mit Platten aus Marmor macht das Möbel zu einem echten Hingucker. Design des Wohnmöbels: Günter Neunzig.

www.janua-moebel.com


md122021_PRO-Moebel_Minotti.jpg

Sessel von Minotti SpA

Fester Stand für Sessel

Gam Fratesi stellt die ‚Lido‘-Serie auf stabile Füße. Der skulpturale x-förmige Sockel ist Erkennungsmerkmal des Sessels mit seiner  gepolsterten Sitzschale. Das Design mit seiner bequemen, korbförmigen Nestform und runden Sitzfläche erinnert an die 1960er-Jahre. Dazu passen ideal die Bezugsstoffe in Retrooptik.

www.minotti.it


Thonet_118_Familie_Blauton.jpg
Foto: Jörg Hempel

Stuhlfamilie der Thonet GmbH

Umarmende Geste der Stühle

Gutes Design zeichnet sich durch Anpassungsfähigkeit aus. Diesem Konzept entsprechend ergänzt der Hersteller das Holzstuhlprogramm ‚118‘ von Sebastian Herkner mit Armlehnen. Aus Bugholz gefertigt, bieten sie dem Sitzenden Halt und spenden ein Gefühl von Sicherheit und Komfort.

www.thonet.de


WOODEN_ALU_CHAIR_VALERIE_OBJECTS_15_0369.jpg

Stuhl von Valerie Objects

Formal zurückhaltender Stuhl

Das Duo Muller Van Severen ergänzt seinen Outdoorstuhl ‚Alu Chair‘ um eine Indoorversion, indem sie die Rückenlehne und die Sitzfläche aus Aluminium gegen eine aus mehrschichtiger Eiche austauschen. Für diejenigen, die einen besonderen Farbklecks suchen: Es gibt grün und elfenbeinfarben lackierte Gestelle.

www.valerie-objects.com


md122021_PRO-Moebel_Zanat.jpg

Bank von Zanat

Gespaltene Schönheit

Die Ästhetik der Bank ‚Morpho‘ wird von zwei robusten Füßen bestimmt, die aussehen, als wären sie aus einem gespaltenen Baumstamm geformt. Schnitzereien auf der flachen Innenseite erinnern an die Struktur von Holzfasern. Die Sitzfläche aus gespaltenen Holzbrettern endet jeweils in einer V-Form. Der Entwurf stammt von Patrick Norguet.

www.zanat.org

Weitere Produkte finden Sie hier

Anzeige
Top-Thema
Kooperativ planen
Homeoffices und Third Places als Impulsgeber für Arbeitsplatzkonzepte
Kooperativ planen
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 12
Ausgabe
12.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de