1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Home » News » Branche »

Nachhaltiges Bauen: DGNB Tag der Nachhaltigkeit 2021

DGNB Tag der Nachhaltigkeit 2021 online
Diskurs über nachhaltiges Bauen

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. streamt am 1. Juli ihren Tag der Nachhaltigkeit aus dem Haus der Architekten in Stuttgart live. Zudem gibt es über die digitale Veranstaltungsplattform Möglichkeiten zum Diskurs über aktuelle Themen des nachhaltigen Bauens.

Am Tag der Nachhaltigkeit des DGNB werden unter anderem die Gewinner der DGNB Sustainability Challenge in den Kategorien ‚Start-up‘, ‚Innovation‘ und ‚Forschung‘ gekürt. Die Themenvielfalt reicht von einem System zur CO2-neutralen, seriellen Sanierung über Photovoltaik-Dachziegel bis hin zu kreislauffähigen Verbundmaterialien aus Textilien und Schäumen.

Die Veranstaltung wird am 1. Juli 2021 aus dem Haus der Architekten in Stuttgart live gestreamt.

„Natürlich ist es schade, dass unser Tag der Nachhaltigkeit in diesem Jahr nur online stattfinden kann; weil wir derzeit einen enormen Mitgliederzuwachs verzeichnen und das DGNB Netzwerk von Austausch, Impulsen und gemeinsamen Aktivitäten lebt“, sagt Dr. Christine Lemaitre, Geschäftsführender Vorstand der DGNB. „Dafür haben wir die Gelegenheit, über das digitale Angebot noch mehr Menschen zu erreichen, um sie für die Themen des nachhaltigen Bauens zu begeistern.“

Politischer Diskurs im Fokus

Den Auftakt des DGNB Tags der Nachhaltigkeit macht ab 10 Uhr die jährliche Mitgliederversammlung des Vereins, bei der in diesem Jahr auch die Wahl des Präsidiums stattfinden wird. Ab 13 Uhr wird die digitale Plattform, über die das Event organisiert wird, dann für alle Interessierten geöffnet.

Ab 15:30 Uhr dreht sich das Programm um die Frage, wie es gelingen kann, dass nachhaltige Architektur zum Schlüssel auf dem globalen Weg zu mehr Klimaschutz werden kann. Keynote-Vorträge und Impulse geben die internationalen Vordenker Edward Mazria (Architecture 2030) und Ashok Lall (Kamla Raheja Vidyanidhi Institute for Architecture, Mumbai). Zudem präsentiert die DGNB die nationalen Gewinner der diesjährigen Green Solutions Awards.

Positionen des DGNB

Den Abschluss des Bühnenprogramms bildet die Diskussionsrunde „Vor der Bundestagwahl und COP26: Wie sich die DGNB politisch engagiert“. Im Dialog erläutern DGNB Präsident Amandus Samsøe Sattler sowie DGNB Vorstände Dr. Christine Lemaitre und Johannes Kreißig, welche Positionen die DGNB in den aktuellen politischen Debatten vertritt. Dabei werden die vielfältigen aktuellen Aktivitäten vorgestellt und in einen größeren Kontext gesetzt.

Alle Information zum DGNB Tag der Nachhaltigkeit mit der Möglichkeit zur kostenlosen Anmeldung gibt es online hier.

Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V.

2007 gegründet, ist die DGNB heute mit mehr als 1300 Mitgliedsorganisationen Europas größtes Netzwerk für nachhaltiges Bauen. Ziel des Vereins ist es, Nachhaltigkeit in der Bau- und Immobilienwirtschaft zu fördern und im Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit zu verankern. Mit dem DGNB Zertifizierungssystem hat die unabhängige Non-Profit-Organisation ein Planungs- und Optimierungstool zur Bewertung nachhaltiger Gebäude, Innenräume und Quartiere entwickelt, das dabei hilft, die reale Nachhaltigkeit in Bauprojekten zu erhöhen. Dabei fußt das DGNB System auf einem ganzheitlichen Nachhaltigkeitsverständnis, das die Umwelt, den Menschen und die Wirtschaftlichkeit gleichermaßen einbezieht. Über die Fort- und Weiterbildungsplattform DGNB Akademie wurden zudem bereits über 5000 Personen in mehr als 40 Ländern zu Experten für nachhaltiges Bauen qualifiziert.

Weitere News finden Sie hier

Anzeige
Top-Thema
Raphael Gielgen
Video-Fachvortrag von Raphael Gielgen über die Arbeitsplätze der Zukunft
Officescouting
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 12
Ausgabe
12.2021 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de