Home » News » Branche »

Designer-Stühle

Augmented Reality
Designer-Stühle virtuell in Räume einfügen

Mit ‚Marlon‘ haben Axel Veit und der Designer Alexander Rehm eine Möbelkollektion mit klarer, reduzierter Formensprache entwickelt. Neuerdings steht eine Augmented-Reality-Anwendung zur Verfügung.

Zwei Kriterien stehen bei den Entwürfen von Axel Veit stets im Vordergrund: eine zeitgemäß moderne Formensprache nach dem Vorbild von „Midcentury-Möbeln“ sowie die bestmögliche Ergonomie für höchsten Sitzkomfort.

Designer-Stühle
Der Marlon Dining Chair in Vollholz (links) sowie der Marlon Lounge Chair. Bild: Axel Veit

Bequemer Loungesessel

Charakteristisch sowohl für den ‚Marlon Lounge Chair‘ als auch den ‚Marlon Dining Chair‘ sind eine breite, tief geschwungene Rückenlehne sowie eine großzügige Sitzfläche, die ergonomisch aufwendig ausgeformt sind. „So entsteht ein unvergleichlich hoher Sitzkomfort“, erklärt der Hersteller.

Der Loungesessel ermöglicht vielfältig bequeme Sitzpositionen – egal, ob man gerade oder seitlich gedreht sitzt, um sich anderen zuzuwenden. Auch die Arme finden auf der Rückenlehne ihren natürlich entspannten Platz.

Der Lounge Chair ist wahlweise in Amerikanisch Nussbaum oder Eiche erhältlich, als Bezugsmaterialien stehen Stoffe des bekannten Herstellers Kvadrat oder hochwertiges italienisches Leder in elf Farben zur Verfügung.

Gemeinsam mit dem Ottoman-Hocker und dem Marlon-Beistelltisch wurde der Marlon Lounge Chair vom Rat für Formgebung 2015 mit dem Interior Innovation Award ausgezeichnet.

Designer-Sessel mit Hocker und Beistelltisch
Die Marlon Group mit Loungesessel, Hocker und Beistelltisch. Bild: Axel Veit

Esszimmerstuhl in Vollholz

Preisgekrönt ist auch der Massivholzstuhl ‚Marlon Dining Chair‘. Er gewann beim iF Design Award 2018.

Der Designer-Stuhl ist komplett in Vollholz gefertigt und steht in diversen Farb- und Holzvarianten zur Verfügung: Eiche natur, Eiche gebeizt in den Farben Weiß, Aqua, Petrol und Schwarz, Bergahorn gewachst und geölt sowie Amerikanisch Nussbaum. Zudem steht eine gepolsterte Variante zur Verfügung.

Dank der ergonomisch ausgeformten Rückenlehne und Sitzfläche entsteht auch hier ein hoher Sitzkomfort. „Das gilt nicht nur für die korrekte Sitzhaltung beim Essen, sondern auch für die entspannten langen Tischgespräche danach“, so Axel Veit.

Designer-Stühle mit Esstisch
Die Marlon Dining Group mit Esstisch und Stühlen. Bild: Axel Veit

Augmented-Reality-Anwendung jetzt verfügbar

Sowohl für den Marlon-Loungesessel als auch den Marlon-Esszimmerstuhl steht neuerdings eine Augmented-Reality-Anwendung zur Verfügung. Damit lassen sich die Designer-Stühle mithilfe eines iPhones oder iPads dreidimensional in eigene Räume projizieren.

Der Nutzer kann die Stühle in ihrer virtuellen Umgebung mit zwei Fingern drehen und vergrößern bzw. verkleinern. Zudem besteht die Möglichkeit, die Situation als Foto festzuhalten. Dafür muss der Nutzer einfach den Foto-Button am unteren Bildrand auslösen.

Marlon Lounge Chair

Marlon Dining Chair

Weitere Branchennews finden Sie hier

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 10
Ausgabe
10.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de