Home » News »

Design Visions by Bottega Ghianda. Ausstellung während der Design Week 2018. md-mag.com

Bottega Ghianda
Design Visions

Während der Design Week 2018 zeigte Bottega Ghianda im Palazzo di Brera in der Akademie der Lombardei für Wissenschaften und Literatur die neue Kollektion mit Entwürfen von Mario Bellini, Michele De Lucchi, Naoto Fukasawa, Jean Nouvel und Tobia Scarpa.

Der Salone liegt bereits vier Wochen zurück, aber immer noch hallt die eine oder andere Ausstellung im Gedächtnis nach. So auch die Präsentation von Bottega Ghianda im Palazzo di Brera. Das italienische Unternehmen hatte für seine neue Kollektion die ganz großen Namen bei sich versammelt: Mario Bellini, Michele De, Lucchi, Naoto Fukasawa, Jean Nouvel und Tobia Scarpa.

Zur Geschichte: Die Familie Sozzi hatte die italienische Werkstatt am Comer See 2015 erworben, die nun unter der künstlerischen Leitung von Michele De Lucchi fortgeführt wird. Dabei stehen die Holzverarbeitenden Fähigkeiten der Tischler- und Schreiner von Valmadrera am Ufer des Comer Sees im Mittelpunkt.

Drei erfolgreiche Jahre mit internationalen Ausstellungen und einer eigenen E-Commerce-Website wurden nun mit der Kollektion der Architekten und Designer gekrönt.

Jean Nouvel entwarf einen multifunktionalen Spielwürfel, Tobia Scarpa einen großen Mahagonitisch mit Stühlen, Michele De Lucchi entschied sich für ein Relikt aus der Vergangenheit: einen stummen Diener, während Mario Bellini, einen Tisch mit großem Schwenkfach kreierte. Naoto Fukasawa Möbelfamilie besteht aus einem niedrigen und einem hohen Tisch sowie aus einem Stuhl.

Alle Objekte sind handwerklich auf hohem Niveau gearbeitet und spiegeln den Anspruch des Unternehmens.

Webseite des Unternehmens

Weitere News finden Sie hier


Mehr zum Thema Saloni Themen
Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 10
Ausgabe
10.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de