Home » News »

Michael Riedel. Grafik als Ereignis

Kulturleistung in Schrift und Bild
Michael Riedel. Grafik als Ereignis

Michael Riedel
Vom Frühwerk Michael Riedels spannt die Ausstellung einen Bogen bis heute.

Bis 14. Oktober 2018

Museum Angewandte Kunst

Mit ‚Grafik als Ereignis‘ widmet sich das Museum Angewandte Kunst in Frankfurt dem Werk von Michael Riedel, das an der Schnittstelle von angewandter und freier Grafik operiert. Das Zentrum der Ausstellung bildet ein Werk, das am Beginn der internationalen Karriere des damals 22-Jährigen steht: die 1994/95 entstandene Arbeit ‚Signetische Zeichnung‘. Vom Frühwerk spannt die Ausstellung einen Bogen bis heute und inszeniert in raumgreifenden Installationen mit Zeichnungen, Wachsbüchern, Publikationen und Künstlerbüchern, mit Postkarten, Plakaten, Tapeten, Bildserien und Poster Paintings bis hin zu bewegten digitalen Bildern Grafik als einen offenen, steten Prozess – als ein sich selbst fortschreibendes System in der Kunst.

www.museumangewandtekunst.de

Weitere News finden Sie hier

Pilgerort der Schweizer Designszene

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 10
Ausgabe
10.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de