Home » News » Ausstellungen » Design im Dritten Reich

Design als Instrument der NS-Ideologie

Design im Dritten Reich

Design im Dritten Reich
Foto: © Stadtmuseum München
Welche Rolle spielte das Design im Nationalsozialismus?

Die Ausstellung ‚Design of the Third Reich‘ zeigt, wie stark Gestaltung und Formgebung zur Entstehung der perfiden Nazi-Ideologie beigetragen haben. Die Geschichte des Designs besteht für gewöhnlich aus immer wiederkehrenden Themen, in denen das moralisch richtige zur Darstellung gelangt. Aber im Design kommen nicht nur die guten, sondern auch die schlechten Seiten der Welt zum Ausdruck. Die kreative Formgebung als Instrument in den Händen des ultimativ Bösen. Dies wollten die Kuratoren aufzeigen.

Der Nationalsozialismus hat die Moderne durchhaus angenommen. Der Romantik verfallen, aber auch voller Begeisterung für moderne Technik. Diese Paradoxien begleiten den Nationalsozialismus, der sich innerhalb von zwölf Jahren zunächst enorm entwickelte und dann zusammenbrach. Dabei spielte das Design eine entscheidende Rolle.

Bis 19. Januar 2020

Designmuseum Den Bosch

Design im Dritten Reich – ‚Design of the Third Reich‘

De Mortel 4, 5200 AA Den Bosch, The Netherlands

www.designmuseum.nl

Weitere Ausstellungen finden Sie hier

Anzeige

Top-Thema

Anzeige

Neueste Beiträge

Titelbild md 1
Ausgabe
1.2020 kaufen

EINZELHEFT

ABO


Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de