Home » News » Ausstellungen »

Den Alltag formen

Bauhaus-Moderne in der DDR
Den Alltag formen

Bauhaus-Moderne in der DDR
Im Fokus: ein wenig beachtetes Kapitel deutscher Designgeschichte.

Anlässlich des Bauhaus-Jubiläums präsentiert das Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR im brandenburgischen Eisenhüttenstadt unter dem Titel ‚Alltag formen! Bauhaus-Moderne in der DDR‘ eine Ausstellung zur Bauhaus-Rezeption in der DDR. Vorgestellt werden Objekte der Alltagskultur – Möbel, Accessoires, technische Geräte, Grafikdesign – sowie ihre Gestalter, die für die Weiterentwicklung der modernen Formgestaltung stehen. Zugleich zeigt die Ausstellung den widersprüchlichen kulturpolitischen Umgang des Regimes mit dem Bauhaus-Erbe. Erst mit der Wiedereröffnung des sanierten Bauhauses Dessau 1976 wird die Ikone der Moderne zum Bestandteil des offiziellen Kulturerbes der DDR.

Bis 5. Januar 2020

Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR

Erich - Weinert - Allee 3, 15890 Eisenhüttenstadt

www.alltagskultur-ddr.de

Weitere Ausstellungen finden Sie hier

Anzeige
Top-Thema
Farbsystem
Welche Farbsysteme und -sammlungen eignen sich für mein Projekt?

Aufgefächert

Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 9
Ausgabe
9.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de