1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Home » News »

Architectural Guide Verona and Lake Garda, Dom Publishers

Im Urlaub Architektur erkunden
Architekturführer Verona und Gardasee

Urlaub machen und Architektur erleben: Mit dem auf Englisch geschriebenen Architectural Guide Verona and Lake Garda von Dom Publishers hat man einen versierten Guide an der Hand.

Es ist nicht verwunderlich, dass Verona zu den meistbesuchten Städten Italiens zählt: Nicht nur die Opernfestspiele in der antiken Arena und das bekannteste Liebesdrama der Literaturgeschichte ziehen jedes Jahr Tausende in die norditalienische Stadt am Fuße der Alpen. In den mehr als 2000 Jahren seiner Existenz hat Verona auch eine so große Fülle an historischer Architektur angesammelt, dass die gesamte Altstadt unter UNESCO-Schutz steht.

Anders als viele andere italienische Großstädte wirkt Verona dennoch eher ruhig und hat sich trotz der Besucherströme einen gewissen provinziellen Charme bewahrt – viel Betrachtenswertes liegt sogar abseits der Touristenpfade und ist selbst manch Einheimischen unbekannt.

Architectural Guide Verona and Lake Garda

Im Architectural Guide Verona and Lake Garda stellt der Architekturhistoriker Sergey-Nikitin-Rimsky die architektonischen Zeugen dieser geschichtsträchtigen Stadt vor – mit einem Ausflug durch die Region Valpolicella bis zum Gardasee. In vier Routen führt der Autor durch die Stadt an der mäandrierenden Etsch und beschreibt dabei gut 120 Projekte. Diese reichen von römischen Bauten, insbesondere der Arena, über klassizistische Paläste wie der Palazzo Gran Guardia bis hin zu einfallsreichen neueren Restaurierungen oder Adaptionen. Nicht zu vergessen sind die häufig in rosa Backstein gebauten romanischen und gotischen Bauten, sowie mittelalterliche Meisterwerke wie die Basilica San Zeno, die Scaliger Gräber oder die Kirche San Fermo. Ergänzt sind die Routen um einige moderne und zeitgenössische Bauten.

Aktuelle und weniger bekannte Bauten

Auch die Städtchen und Dörfer rund um den Gardasee ziehen schon seit langem Touristen an. Villas und Hotels sind überall sichtbar, einschließlich des exzentrischen Villen-Komplexes des nicht minder exzentrischen Schriftstellers Gabriele d’Annunzio. Die Auswahl im Architekturführer reflektiert das, ist aber auch hier um aktuelle und weniger bekannte, aber bemerkenswerte Bauten ergänzt.

Durch eine sorgfältige Auswahl von insgesamt über 200 Projekten vermittelt der Stadt- und Architekturhistoriker Sergey Nikitin-Rimsky, der seit vielen Jahren in Verona lebt, lehrt und Führungen durch die Altstadt betreibt, einen kenntnisreichen Blick auf die bekannten ebenso wie die verborgenen Orte.


Architectural Guide Verona and Lake Garda

Autor Sergey Nikitin-Rimsky
135 x 245 mm, 336 Seiten mit 500 Abbildungen, Softcover
ISBN 978-3-86922-090-1 (Englisch)
38 Euro ab Mai 2022. DOM publishers, Berlin

Weitere News finden Sie hier

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 6
Ausgabe
6.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de