Home » Menschen » Planer »

Reiner Tasch

Gotzen Büro + Gestaltung – Wohlfühlfaktor gewünscht
Reiner Tasch

Wo liegen die Herausforderungen der Branche? Reiner Tasch von Gotzen Büro + Gestaltung zeigt sich überzeugt, dass ihn seine Kunden auch zukünftig mit kniffligen Aufgaben fordern werden.

Autor Ulrich Texter

Vor 50 Jahren wurde das Unternehmen Gotzen Büro + Gestaltung gegründet. Seit 1993 befindet es sich am heutigen Standort, an dem alle Funktionseinheiten wie Planung, Projektabwicklung, Showroom und Lager konzentriert wurden. 1987 stieß Rainer Tasch vom einstigen Branchenführer Voko hinzu, um das Geschäft mit den Möbeln der Gießener anzukurbeln. Es war als Intermezzo geplant. Voko ist inzwischen Geschichte, Tasch dafür Alleininhaber von Gotzen. Das Portfolio hat sich seit den Anfängen gravierend verändert. Stand in den Sechzigern und Siebzigern die Büroorganisation im Fokus, spielte seit Anfang der Neunziger die Gesundheit eine zunehmende Rolle. Mit den wechselnden Anforderungen änderte sich auch das Hardware-Angebot der Münsteraner. Heute arbeitet Gotzen Büro mit Herstellern zusammen wie Wilkhahn, Kusch & Co., Casala, Spiegels, König + Neurath oder Tobias Grau. Seitdem die Themen Design und Ökologie das Büro umgekrempelt haben, steht der Wohlfühlfaktor weit oben auf der Agenda.

Wachsen an den Aufgaben

Das hat mehrere Gründe. Einer dürfte der drohende Fachkräfteengpass sein, denn die Baby-Boomer stehen kurz vor der Rente. „In den letzten 30 Jahren hat sich“, glaubt Reiner Tasch, „die Wertschätzung gegenüber dem Mitarbeiter am meisten gewandelt. Das heißt für uns, dass Arbeitsplätze hochwertiger ausgestattet werden.“ Angst vor dem Internet hat Tasch nicht, wenngleich der schnelle Klick zum Glück natürlich eine Rolle spielt. Je professioneller der Kunde, umso weniger kauft er von der Stange, erwirbt eher die individualisierte Maßkonfektion für die Gotzen Büro + Gestaltung steht. „Unsere Aufgabe ist es, die Wünsche unserer Kunden zu einem schlüssigen und ganzheitlichen Konzept zusammenzufügen.“ Sonderlösungen eingeschlossen, weshalb Gotzen auch mit einer Reihe von Spezialisten kooperiert. Die, die vor dem Tatort noch schnell einen Arbeitsplatz im Netz suchen, würde man auch zukünftig nicht erreichen, zeigt er sich sicher. Gotzen Büro konzentriert sich auf das hart umkämpfte Objektgeschäft, mit dem er 2014 ein Plus erwirtschaftete, das deutlich über dem Branchendurchschnitt lag. „Menschen, denen bewusst ist, dass Hardware nur im Einklang mit guter Software funktioniert, das sind unsere Kunden.” Er arbeitet mit acht Software-Entwicklern zusammen, die permanent geschult werden, um auf dem neuesten Stand zu sein. „Unsere Kunden erwarten Antworten von uns – je schwieriger die Aufgaben, umso qualifizierter müssen wir sein.”

Anforderungen sind komplexer

Der zweite Grund, dass der Wohlfühlfaktor immer stärker in den Vordergrund rückt, liegt in der Arbeit selbst, die sich zunehmend von Ort und Zeit emanzipiert. Ausdruck dieses Wandels ist der Trend zum Open Office, für Tasch keine prinzipiell neue Erfindung. Es ist eine Entwicklung, die deutlich größere Anforderungen an die Büroplanung stellt, weil diverse Variablen einfließen. Selbst konservative Branchen haben mittlerweile die Vorteile des offenen Raumes für sich entdeckt. Die Technik erlaubt es auch, in loungeähnlichen Kommunikationszentren zu arbeiten. Umgekehrt ist der Wunsch der Mitarbeiter nach persönlichen Arbeitsplätzen ungebrochen. „Jeder will sein kleines Reich“, sagt Tasch. Das beschreibt nur ein Dilemma. Der Wandel von starren zu flexibleren Strukturen führt zu zahlreichen Störfaktoren – akustisch, visuell oder olfaktorisch. Die Reduktion solcher Einflussgrößen sowie die Einbindung der Mitarbeiter in Veränderungsprozesse zählen für Tasch zu den größten Herausforderungen der Büroplanung. Die heutige Architektur erschwert dies zudem, bietet sie doch wenig akustische Absorptionsflächen.
Zusätzlichen Nutzen schaffen

Büroplaner können folgerichtig nur aufgabenbezogen und im Sinne des Kunden Lösungen liefern. Dafür ist Vertrauen notwendig. Erst dann greift das ganze Leistungsspektrum. „Vertrauen liefert das Öl, das meinen Motor am Laufen hält.“ Als Beispiel führt er den Neubau Kristall der LVM Versicherung an, der mit seinen rund 400 Arbeitsplätzen kürzlich eingeweiht wurde. Über 3,5 Jahre begleitete Gotzen Büro + Gestaltung die Ausarbeitung des Einrichtungskonzepts, um am Ende die passende Raumform zu finden. „Ziel war es“, sagt Tasch, „vom festen Zellenbüro wegzukommen, um die Kommunikation zu fördern. Denn Möbel sind eine Sache, aber nur mit guten Gestaltungsideen entfalten sie ihr Potenzial.“ Gleichzeitig müssen die Mitarbeiter mitgenommen werden, um ihre Ängste, ihr Reich zu verlieren, abzubauen. Die ausgewählten Möbel bewertet Reiner Tasch in erster Linie nach ihrer Zukunftstauglichkeit. Sie müssen in Verbindung mit der Software dem Kunden einen zusätzlichen Nutzen bieten, damit Wohlfühlatmosphäre entsteht.

Weitere Interviews finden Sie hier

Fakten
Fachhändler: Gotzen Büro und Gestaltung GmbH
Geschäftsführer: Reiner Tasch
Mitarbeiter: 8
Standort: Kesslerweg 55, 48155 Münster
Kontakt:
Telefon: 0251 961100
Fax: 0251 9611010
E-Mail: tasch@gotzen.de
Internet: Webseite des Unternehmens
Dienstleistungsangebot: Fullservice (Beratung, Planung, Verkauf, Montage)
Hersteller-Portfolio (auszugsweise): Casala, Kastel, Kloeber, König + Neurath, Kusch & Co., lapalma, Spiegels, Texaa, Tobias Grau, Wilkhahn, Zumtobel

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 6
Ausgabe
6.2021 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de