Home » Menschen » Designer »

Deutschland-Headquarter von Target Global in Berlin

Deutschland-Headquarter von Target Global in Berlin
Kami Blusch über ihr Lieblingsprojekt

md befragt regelmäßig Innenarchitekten nach ihren Lieblingsprojekten. Das Lieblingsprojekt von Kami Blusch, dahinter verbergen sich Michal Blutrich und Karl Frederik Scholz, ist das Deutschland-Headquarter von Target Global  in Berlin.

Für die Risikokapitalgesellschaft planten Kami Blusch die Büroräumlichkeiten. Sie befinden sich in einem Neubau auf dem Schinkelplatz im Bezirk Mitte. Das Berliner Architekturbüro Staab Architekten entwarf das U-förmige Gebäude.

Kami Blusch
Die Kubatur des Gebäudes von Staab Architekten mit ihrem Dachgiebel bot die innenarchitektonische Vorlage. Der wohnliche Charakter entsteht unter anderem durch die Eiche-Wandverschalungen. Foto: Peter Löffelholz

Trennwände aus Glas

Insgesamt legte Kami Blusch viel Wert auf die verwendeten Materialien. Die wichtigsten gestalterischen Elemente sind Wandverkleidungen und Trennwände aus Eichenholz und Glas, gerahmt von eloxierten Aluminiumprofilen sowie durchscheinende und blickoffene Variationen von Aluminiumlamellen.

Kami Blusch
Zusammen mit dem Berliner Spezialisten Bartelt Glas steckte Kami Blusch besonders viel Arbeit in den opaken Verlauf der Glastrennwände für zwei Einzelbüros. Foto: Peter Löffelholz

Farbverlauf in perfekter Gleichmäßigkeit

Vor allem auf das Aussehen der Glastrennwände legte das Berliner Büro großen Wert. Mit Bartelt Glas erzielte Kami Blusch einen leichten Weißverlauf von unten nach oben. Ab 1,20 m ist das Glas durchsichtig, sodass man im Sitzen hinausschauen kann, ohne sich eingesperrt zu fühlen. Viele Versuche mit Punktrasterung brachten nicht das gewünschte Ergebnis. Schließlich schafften sie mit einer CNC-gesteuerten Sandstrahlmaschine den Farbverlauf in perfekter Gleichmäßigkeit.

Kami Blusch
Insel in Pyramidenform. Die schwarze Fenix-Softtouch-Oberfläche der Stufen korrespondiert mit den blauen Kissenauflagen und-rollen. Foto: Peter Löffelholz

Herzstück der Büroräume ist eine Pyramide

Das Herzstück der von Kami Blusch gestalteten Target-Global-Büroräume bildet allerdings eine Insel, die hauptsächlich mit Fenix-Soft Touch-Oberflächendekor bekleidet ist. Auf der obersten Stufe der Pyramide thront mittig eine üppige Pflanzenwelt.

Kami Blusch
Offene Küche und Bar. Die Küchenzeile verfügt über eine Fenix-Softtouch-Oberfläche, die Bar ist mit Mamor verkleidet. Foto: Peter Löffelholz

Kommunikationsinsel „Marktplatz“ aus Marmor

Im Anschluss an die Pyramiden-Insel befinden sich eine Bar und eine Küche, die als „Marktplatz“ Kommunikation und Begegnungen fördern.

Kaimi Blusch
Im Hohlraum unter der pyramidenförmigen Sitzinsel ist ein Alkoven als Sitznische für halbprivate Telefongespräche eingefügt. Foto: Peter Löffelholz

Fakten

Projekt: Deutschland-Headquarter für Target Global
Standort: Berlin
Bauherr: Target Germanium GmbH, Berlin
Bauaufgabe: Innenarchitektur DG
Architekten Neubau: Staab Architekten GmbH, Berlin, www.staab-architekten.com
Fertigstellung: April 2018
Innenausbau: u. a. Glastrennwände von Bartelt Glas, Stahlarbeiten von der Schlosserei Ertl und Zull, Naturstein von Steinzeit, LVT-Bodenbeläge ‚Amtico Access‘ von Amtico Flooring

Über Kami Blusch
Kami Blusch ist ein in Berlin ansässiges Designbüro, das mit ganzheitlichen Ideen, maßgeschneiderte Lösungen für Innenarchitektur und Produktdesign entwickelt. Michal Blutrich und Karl Frederik Scholz gründeten 2014 ihr Büro und engagieren sich seither in Projekten mit lokalen und internationalen Kunden aus dem Kreativbereich und Kulturinstitutionen. Für viele ihrer Arbeiten erhielten Kami Blusch eine Auszeichnung.

www.kamiblusch.com

Weitere Porträts finden Sie hier

Anzeige
Top-Thema
Farbsystem
Welche Farbsysteme und -sammlungen eignen sich für mein Projekt?

Aufgefächert

Hygienische Oberflächen
Kusch+Co bietet Möbel mit hygienischen Oberflächen

Contra Keime

Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 9
Ausgabe
9.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de