Home » Menschen » Architekten » Zito Mori

Interview über den Reiz des Verborgenen

Zito Mori

Die Winzerdynastie Frescobaldi wollte ihren Kunden neben dem Geschmackserlebnis eines exqisiten Weins auch eine adäquate Raumerfahrung bieten. Das Architekturbüro Zito Mori fand eine überraschende Lösung. Die auf den ersten Blick gar nicht wahrnehmbar ist.

Büro: Zito Mori

Webseite des Architekturbüros

Inhaber: Hikaro Mori, Maurizio Zito

Gründungsjahr: 1996

Mitarbeiter: 4

Wie finden Sie Inspiration?

Zito Mori: Indem wir das Grundstück besuchen, das Gelände und insbesondere die Eigenarten des Bodens untersuchen, und auf die Philosophie der Firma und des Önologen hören. Aus all diesen Umständen haben wir unser Konzept extrahiert: den Steinbruch.

Welches Projekt war das wichtigste für die Entwicklung des Büros?

Zito Mori: Für uns ist jedes Projekt wichtig. Feudi die San Gregorio Winery könnte aber durchaus besonders wichtig sein – es ist das erste Weingut, mit dem wir uns beschäftigt haben. Wir wollten der Vision, die dahinter steht, das angemessene Image verleihen. Deshalb haben wir eine Analyse darüber durchgeführt, wie die Architektur eines Weinguts beschaffen sein sollte und wie wir die ihm eigene Identität am besten repräsentieren können.

Worin bestand bei Projekt Masseto die Herausforderung?

Zito Mori: Masseto ist eine Spitzenweinmarke von höchster Qualität. Wir wollten eine spezifische Architektur schaffen, die nicht auf Elemente, Zeichen oder Symbole zurückzugreift, die für “Luxuriösität” stehen, sondern das wesentliche Merkmal und die Philosophie der Marke verkörpert. Für uns ist es sehr wichtig, eine zeitlose Architektur zu schaffen. Jedes Projekt lebt aus seiner ganz eigenen dezidierten Architektur heraus.

Gab es positive oder negative Überraschungen bei der Realisierung?

Zito Mori: Das Konzept des Steinbruchs hat uns zur Schaffung einer besonderen Innenarchitektur geführt, die nur von innen sichtbar wird. Um die Räume, die durch den Abbau von Gestein gewonnen wurden, darzustellen, war eine komplizierte Vorgehensweise erforderlich, um die Gussformen für den Ortbeton herzustellen. Wichtig war uns auch  die Qualität der Oberflächen.

Letzten Endes haben wir es geschafft, dass die gesamte Betonoberfläche eine höhlenartige  Atmosphäre verströmt. Man kann das Gewicht der Masse und seine Dichte spüren, wenn man sich im Innern befindet.

Ziel / Wunsch des Bauherren. Was sollte das Projekt können?

Zito Mori: Die Architektur  hat sich zu einem wichtigen Aktivposten und einem nützlichen Kommunikationswerkzeug bei der Präsentation des Masseto Winery entwickelt. Sie symbolisiert den Wein, das Terroir, die Unternehmensphilosophie und die Geschichte des Guts – wobei alle Elemente zu seiner einzigartigen Identität beitragen.

Eine Analyse des Projekts finden Sie hier

Projekt: Cantina Masseto

Standort: Castagneto Carducci (LI)/IT

Bauherr: Ornellaia e Masseto Società Agricola srl

Bauaufgabe: Kellereigebäude

Fertigstellung: 2019

Grundstück: 7 000 m²

Geschosse: 1 und 2

Nutzfläche: 2 530 m²

Materialien (Decke, Wand, Boden): Vor Ort gegossener Beton

Möblierung: Einzelanfertigungen, Vibieffe, Riva 1920

Leuchten: iGuzzini, Evo, Deltalight (Außenraum), Erco, Zumtobel, iGuzzini, Vibia, Xal, Lucitalia, Nemo (Innenraum)

Sanitärausstattung: Flaminia, Piba Marmi, Hansgrohe, Franke, Grohe

Anzeige

Top-Thema

Anzeige

Neueste Beiträge

Titelbild md 11
Ausgabe
11.2019 kaufen

EINZELHEFT

ABO


Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de