Home » Materialien » Werkstoffe » Textil »

Wertstoffkreislauf

Umweltschutz durch No-Waste
Geschlossener Wertstoffkreislauf

Familienbetrieb Velener Textil GmbH will einen geschlossenen Wertstoffkreislauf in der Textilbranche etablieren.

Geschlossene Wertstoffkreisläufe sind beispielsweise im Zusammenhang mit dem deutschen Pfandsystem bekannt. Die Velener Textil GmbH möchte in der Textilbranche einen vergleichbaren Ansatz etablieren. Das Familienunternehmen aus dem Münsterland setzt auf das Sammeln, Recyceln und Wiederverwerten von Garn- und Zuschnittresten. In der Regel werden diese bislang aus dem Produktionsprozess teuer entsorgt – bis zu 25 % des unbenutzten Rohstoffs werden so verschwendet.

„Im sogenannten Wecycled-Verfahren sammeln wir die Garn- und Zuschnittreste unserer Partner, lösen die Baumwolle bis zur Einzelfaser auf und mischen sie mit Frischbaumwolle“, erläutert Geschäftsführer Ernst Grimmelt. Daraus fertigt das Unternehmen Garne und Gewebe nach individuellen Spezifikationen.

Ziel ist es, mit dem Recyceln und Wiederverwerten einen geschlossenen No-Waste-Kreislauf zu etablieren.

www.velener.de

Weitere News finden Sie hier

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md 6-7
Ausgabe
6-7.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de