1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Home » Materialien » Werkstoffe » Textil »

Albane Arcile: Im Gespräch über die Entstehung neue Kollektionen und ihr Lieblingsdesign

Die Textildesignerin verrät ihr Lieblingsdesign
Albane Arcile

Textilien müssen heutzutage viele Anforderungen erfüllen. Die französische Textildesignerin Albane Arcile erläutert, wie eine neue Kollektion entsteht und verrät zudem ihr Lieblingsdesign.

Interview Katharina Feuer

Sie arbeiten seit drei Jahren als Textildesignerin bei Sunbrella. Was ist das Besondere am Unternehmen?

Albane Arcile: „Es ist eine weltweit bekannte Marke. Wir bieten technische und leistungsfähige Textilien an, die das Leben im Alltag erleichtern. Aber wir verkaufen nicht nur Stoffe, sondern können auf wertvolles Know-how aus über 60 Jahren Erfahrung zurückgreifen.“

Welche Anforderungen stellen Sie an die Textilien?

Unsere Stoffe kommen im Innenraum und Außenbereich zum Einsatz: Sie sind wasser- und fleckenabweisend, sie verfügen über eine hohe UV-Beständigkeit und gammeln nicht.

Wie kommen diese Funktionen und im Speziellen die Farbe ins Textil?

Bei spinndüsengefärbten Acrylfasern sind die Pigmente ähnlich wie bei einer Karotte in den Kern der Faser eingebettet. Andere Stoffe vergleiche ich mit Radieschen, bei denen die Farbe nur an der Oberfläche liegt. Es garantiert uns eine hohe UV-Beständigkeit und ein geringes Ausbleichen. Die Stoffe erhalten eine besondere Behandlung, um sie resistent gegen Flecken, Schimmel und Wasser zu machen.

Wie entwickeln Sie eine neue Kollektion? Was sind die Schritte?

Albane Arcile: „Zunächst muss ich betonen: Die Einführung einer neuen Kollektion ist bei Sunbrella echte Teamarbeit. Zu Beginn beraten wir uns lange mit den Marktleitern und fragen die Bedürfnisse der Kunden ab, um deren Erwartungen zu berücksichtigen. Wir suchen nach Neuheiten, sowohl in ästhetischer als auch in technischer Hinsicht. Im Anschluss versuchen wir alles zu kombinieren: unsere Wünsche und Vorstellungen aus der Designabteilung, die Trends und die Anforderungen unseres Lastenhefts. Dabei muss die Leistungsfähigkeit unserer Stoffe garantiert sein.“

Welche Bereiche des Unternehmens sind außer dem Marketing bei der Entwicklung eingebunden?

Das sind das Design, die Forschung und Entwicklung und die Produktion. Es gibt so viele Nuancen — in jeder Farbe. Sie erzählen alle eine Geschichte. Meine Aufgabe ist es, zusammen mit dem Designteam einige von ihnen auszuwählen und zu kombinieren, um eine neue, ansprechende und zeitgemäße Kollektion zu erstellen.

Wo produziert Ihr Unternehmen?

Albane Arcile: „Wir haben das Glück, dass das Designstudio und die komplette Produktion von Sunbrella am selben Standort im Norden Frankreichs in Lille liegen. Die kurzen Wege sind angenehm und machen es für uns wesentlich einfacher, Neuentwicklungen voranzutreiben. Wir arbeiten Hand in Hand.“

Haben Sie ein Lieblingsdessin?

Aus unserer Kollektion gefällt mir ein Stoff besonders: ‚Heritage‘. Er hat einen gewissen Vintage-Charme und besteht zu 50 % aus neuen und zu 50 % aus recycelten Fasern. Diese Kombination macht den Stoff zu einem Unikat. Seine Besonderheit liegt auch in seiner rauen, matten Oberflächenstruktur und Aussehen.

Was unterstützt den Designprozess?

Uns steht eine sogenannte Garntheke zur Verfügung mit verschiedenen Optiken, Garnstärken und Farben. Am Rechner arbeiten wir mit einer speziellen Software für Textildesign. Und was für uns natürlich auch wichtig ist: Wir sind auf verschiedenen Trendplattformen registriert.

Trendplattformen sind eine valide Inspirationsquelle. Wovon lassen Sie sich noch inspirieren?

Albane Arcile: „Unser Planet steckt voller Reichtümer. Für mich stellt die Natur eine immense Inspiration dar. Sie ist unsere Essenz, ein so lebenswichtiges Gut, dessen Bedeutung und Kostbarkeit wir leider vergessen haben. Ich bin der festen Überzeugung, dass wir uns wieder die Zeit nehmen sollten, sie zu entdecken und zu pflegen. Der Ansatz, sie durch unsere Stoffe einzufangen und abzubilden, ist ein kleiner Versuch, ihr zu huldigen. Wenn ich in der Natur spazieren gehe, bin ich immer wieder begeistert, was ich alles entdecke und was sie uns bietet: die Formen, Farben und Materialien. Es liegt mir sehr am Herzen, diesen Schatz zu bewahren.“


Albane Arcile

Die gebürtige Pariserin (Jg. 1987) studierte Textildesign an der École Françoise Conte in Paris. Ihre Laufbahn startete Albane Arcile als Stilassistentin bei Madura und wechselte dann für sechs Jahre als Textilstylistin zu Lelièvre. Es folgte Lacoste, wo sie für die Heimkollektionen zuständig war. Seit 2019 ist Arcile bei Sunbrella im Möbelbereich tätig.

www.global.sunbrella.com

Weitere Interviews finden Sie hier

Anzeige
Top-Thema
Anzeige

Neueste Beiträge
Titelbild md S2
Ausgabe
S2.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de